Alle Artikel in: Hundefreundliche Unterkünfte

Das Almdorf Seinerzeit – Luxus in den Nockbergen

Werbung — An einem schönen Sommertag flatterte eine Einladung in meine Mailbox. Das Almdorf Seinerzeit in Kärnten lud mich und vor allem Dayo und Suri ein, im Rahmen von zwei Nächten zu testen, wie hundefreundlich das 5-Sterne-Hoteldorf in den österreichischen Nockbergen ist. Aber fast 800 Kilometer Anreise – das ist schon ein Stiefel. Und lohnt sich natürlich ganz und gar nicht für zwei Tage. Je mehr ich mich aber über das Almdorf informierte, um so mehr gefiel es mir und umso mehr wollte ich dorthin. Und in Kärnten war ich das letzte Mal als Kind. Heißt es außerdem nicht irgendwo „man muss auch gönnen können (vor allem sich selbst … 😉 …)?“ Also habe ich die Einladung angenommen und auf eigene Kosten um zwei weitere Nächte verlängert.  

Der Harz im Februar – Auszeit im Klosterhotel Wöltingerode

Die Faschingszeit ist nicht so meins. Schon im vergangenen Jahr ist es mir und meinem Rudel gelungen, dem närrischen Treiben zu entkommen. Damals sind wir im Vogelsberg gewesen. In diesem Jahr kam mir die Einladung der Reisehummel (ein Anbieter von Kurzurlaub in und um Deutschland) und des Klosterhotel Wöltingerode gerade recht. Wir durften das 3-Sterne-Superior-Hotel in der Nähe von Goslar auf seine Hundefreundlichkeit testen und haben darüber hinaus ein paar wunderschöne Wintertage im Harz erlebt.

Noordwijk – von Ferienhäusern, Strandvergnügen, einem Buch und einem Museum

Ende November waren Dayo, Suri und ich für ein Wochenende in der niederländischen Provinz Südholland unterwegs. Genauer gesagt, hatte uns Femke von Noordwijk Marketing auf eine Bloggerreise nach Noordwijk eingeladen. Das bekannte Seebad, das zwischen Katwijk und Zandvoort liegt, ist nicht nur weit über seine Grenzen hinweg als „Blumenbadeort Europas“ bekannt (denn hier gibt es jede Menge Tulpenzwiebelfelder und der berühmte Keukenhof lockt besonders im Frühling mit seiner Farbenpracht), sondern auch sehr hundefreundlich. Mit von der Partie waren auch Angelika und Coffee vom österreichischen Reiseblog Wieder unterwegs sowie Claudia, Björn und Mailo vom Hundeblog Wufflog. Da wir uns alle persönlich bereits kennen, gab es ein großes Hallo am Ankunftsabend.

Lebensart in Vollendung – das Landhotel Lösch für Freunde in Hornbach

Hundefreundlichkeit, kulinarische Extraklasse und vollendete Hotelierskunst. Gibt es so etwas überhaupt im Zusammenhang mit Hundefreundlichkeit? Ja, so etwas gibt es tatsächlich. Und zwar im Landhotel Lösch für Freunde. Und genau dorthin war ich für ein Wochenende Anfang November mitsamt reizendem Gemahl, Dayo und Suri eingeladen.

Alte Ziegel, modernes Ambiente – die havelblau Ferienlofts in Brandenburg

Wie ihr alle wisst, bin ich ja eher der Hoteltyp, aber immer mal wieder werde ich eingeladen, um auch Ferienhäuser bzw. -wohnungen mit Dayo und Suri auszuprobieren. Und so eine Einladung habe ich von Wera und Detlev Delfs erhalten. Beide lesen meinen Blog, sind stolze Besitzer des jungen Rhodesian Ridgeback Rüden Thabo und haben sich in Brandenburg in einer ehemaligen Kammgarnspinnerei mit den havelblau Ferienlofts ihren Traum vom „Auszeiten“ im 21. Jahrhundert erfüllt. Ausreichend Gründe, um die Einladung anzunehmen, um die Wasserstadt Brandenburg näher kennenzulernen und zu erfahren, ob die havelblau Ferienlofts wirklich so toll sind, wie sie in den Prospekten und auf der Website aussehen.