Alle Artikel in: Unterwegs mal ohne Hund

Beiträge zu Trips ohne Hund

Abenteuer Brodenbach an der Mosel – von Klischees und Realitäten

Gerade komme ich aus Brodenbach an der Mosel zurück. Dort war ich über das Wochenende mit Bloggerinnen und Bloggern von insgesamt 17 Reise-Blogs eingeladen, das #AbenteuerBrodenbach zu erleben. Passen Abenteuer und Mosel zusammen? Und was habe ich als Nischen-Reiseblog zum Thema „Reisen mit Hunden“ dort zu suchen? Die Mosel ist nur einen Katzensprung vom Westerwald entfernt. Es gibt dort tolle Wanderwege und viele Burgen. Und dann gibt es dort natürlich auch hundefreundliche Unterkünfte. Ich habe Dayo und Suri allerdings beim reizenden Gemahl in den allerbesten Händen zurückgelassen (bei so großen Gruppen ist es doch etwas anstrengend mit zwei Hunden, auch für die Hunde selbst). Mit von der Partie war jedoch ein kleine Filz-Dayo – sozusagen als tierischer Stellvertreter.

Ecomare oder Annie und ich – eine Adoption auf Texel

Bei meinen bisherigen Besuchen auf Texel hatte ich keine Gelegenheit, eine der großen Attraktionen der Insel zu besuchen – Ecomare. In diesem Jahr waren wir jedoch mit einem befreundeten Ehepaar unterwegs, und so haben die beiden Männer an einem Nachmittag die Hunde gehütet (sie waren in der Texel-Brauerei und kamen recht fröhlich davon zurück – ich habe nicht gefragt, was Dayo, Suri und Boomer in der Zeit gemacht haben), während Marianne und ich das Informationszentrum über das Wattenmeer und das Auffangzentrum für verletzte Robben besucht haben.

Advent in den Bergen

Advent in Bergen. Bei Kälte und Schnee. Ich war gerade mit meinem reizenden Gemahl und den beiden Bären für eine Woche zum Winterwandern im Gasteinertal in den österreichischen Tauern. Dabei erlebten wir eine stimmungsvolle Adventswoche und konnten das alpenländische Brauchtum hautnah erleben. Davon möchte ich euch heute gerne einen Eindruck vermitteln, auch wenn Dayo und Suri in diesem Fall keine (Haupt-)Rolle spielen.