Alle Artikel in: Persönlich getestet

Für euch gesehen: Racko – ein Hund für alle Fälle

Filmrezension. Der Sommer steht vor der Tür und das bedeutet auch, dass nun wieder alle Serien und Spielfilme im Fernsehen wiederholt werden. Gefühlt passiert das immer früher. Da ich (noch) kein Abo auf irgendwelche Streaming-Dienste habe, muss ich damit leben. Da kam mir die Anfrage, ob ich nicht Lust hätte, mir die Familienserie „Racko – ein Hund für alle Fälle“ anzuschauen und auf meinem Blog vorzustellen, gerade recht. Und schön ist, dass ich am Ende auch zwei DVDs verlosen darf.

Dank der Furbo Hundekamera beruhigter ohne Hunde unterwegs sein

Werbung — Kaum ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch. So lautet ein Sprichwort, das sich einfach umformulieren lässt: Kaum sind Frauchen und/oder Herrchen aus dem Haus, bellt der Vierbeiner sich die Seele aus dem Leib. Ich bin sehr froh, dass dies bei Dayo und Suri nicht der Fall ist. Wirklich nicht? Nun ja, die beiden bellen auf jeden Fall nicht, wenn sie alleine zu Hause sind. Aber ganz offensichtlich stimmen sie hin und wieder ein Heulkonzert von erstklassiger Güte an. Ich fiel aus allen Wolken, als die Nachbarin das einmal ganz beiläufig erwähnte. Wohl nicht sehr oft und auch nicht sehr lange. Aber sie tun’s! Da kam mir die Anfrage, ob ich Interesse daran hätte, die Furbo Hundekamera zu testen, gerade recht.