Alle Artikel in: Odenwald

Auf den Spuren von Parzival

Kaum zu glauben aber wahr: Wir waren mal wieder in Sachen „Burg“ unterwegs. Diesmal haben wir sogar das Bundesland gewechselt und uns nach Bayern aufgemacht. Aber keine Sorge, sonst ist alles beim Alten geblieben … 😉 … denn wir sind mal wieder im Odenwald unterwegs und dies zum dritten Mal. Mit von der Partie ist unser Burgenführer Reiner – allerdings ohne Frau. Som fand unseren Ausflug zur Burg Breuberg wohl etwas zu anstrengend (obwohl wir an sich ja nur ein wenig durch die Gegend spaziert sind).

Wild im Regen und nasse Hunde im Odenwald

Egal, was das Wetter sagt, ich will endlich mal wieder einen Ausflug machen und schlage eine Exkursion zum Druidenstein im Westerwald vor. Das wird von meinem Mann rigoros abgelehnt, nachdem er seine schlaue Wetter-App befragt hat und diese ihm Sturm und Regen für diese Gegend voraussagt … jaja, im Westerwald, da pfeift der Wind so kalt … da fällt mir ja ein, dass ich aus unserer Tageszeitung einige Touren aus der Wanderserie im Herbst 2013 aufgehoben habe (natürlich nur die einfachen). Um zukünftigen Quengeleien vorzubeugen, darf sich mein lieber Mann eine Tour aussuchen. Er entscheidet sich für einen Ausflug rund um Erbach im Odenwald. Im Odenwald waren wir zwar gerade erst, aber egal! Auf geht es nach Erbach zur Odenwald-Tour, Klappe, die Zweite!

Zwei Hunde, zwei Burgen – ein Odenwald

Die Wettervorhersage hält mehr oder weniger, was sie verspricht. Nämlich einen trocknen Sonntag ohne Regen, aber auch ohne Sonne. Wir machen uns gegen 10.30 Uhr auf den Weg in Richtung Odenwald. Bei einem kleinen Stopp am Frankfurter Stadtrand sammeln wir Reiner und seine thailändische Frau Som ein. Reiner ist nicht nur ein guter Freund, sondern auch ein Burgenfachmann. Er kennt so gut wie jede Burg westlich des Mississipis … 😉 … und er wird uns die Geschichte unserer heutigen Ziele näher bringen. Gut eine Stunde später erreichen wir unser erstes Ziel. Die Burg Breuberg im hessischen Odenwaldkreis.