Texel, wir kommen!

Bald ist es soweit, und es geht für eine Woche nach Texel. Das erste Mal kennengelernt, habe ich die holländische Insel Ende Oktober 2015 während einer Pressereise unter dem Motto #Texel4Dogs. Ich war kaum fünf Minuten auf der Insel und wusste, das ist Liebe auf den ersten Blick. Und ich wusste auch, dass ich wiederkommen will. Für länger und nicht nur auf ein Wochenende. 

Wohnen werden wir im Hotel Prins Hendrik, denn dort hat es mir im vergangenen Jahr gut gefallen. Dieses Mal müssen Dayo und Suri auch nicht immer über die Holztreppe laufen, denn unser Zimmer liegt im Erdgeschoss. Und klar. Wir werden natürlich auch das Hotelrestaurant ausprobieren.

Unser Urlaubsprogramm?

Das Schöne ist, dass wir kein (konkretes) Programm haben! Extras fuer Hundeurlaub 2

Wir wollen …

  1. … ausschlafen (ok, das ist gelogen, weil ich – sehr zum Leidwesen meines Mannes – gerne früh aufstehe. Ausschlafen heißt für mich, dass ich spätestens um 7 Uhr oder 7.30 Uhr aus dem Bette falle …)
  2. … faulenzen (wenn das Wetter wider Erwarten mal etwas schlechter ist, werden wir schön gemütlich nichts tun … na ja, vielleicht irgendwo in einem Strandrestaurant lecker Kaffee und Kuchen oder so …)
  3. … die ein oder andere Inselroute „ablaufen“ (beispielsweise die rund 9,6 Kilometer lange „Süss & Salzig“-Tour durch De Muy und De Slufter)
  4. … nach Möglichkeit einmal am Tag beim Eisbauernhof Labora vorbei schauen … mehr muss ich dazu nicht schreiben, oder?
  5. … einen Fototag (mit Picknick) mit Dayo und Suri am Leuchtturm machen
  6. … die Ortschaften auf Texel in Ruhe erkunden

Packliste?

Extras fuer HundeurlaubEine Packliste gibt es nicht. Wer Interesse hat, kann sich hier die Liste anschauen, die ich im vergangenen Jahr für Texel erstellt habe. Für unseren Urlaub habe ich allerdings das Erste-Hilfe-Set erweitert.  Und zwar um Verbandswatte, selbstklebende Bandagen, schwarze Salbe und einen Schutzschuh. Warum? Dayo leidet seit einiger Zeit an einem immer wiederkehrenden Granulom (dichte Ansammlung von Entzündungszellen in der Haut, die sich entzünden können) zwischen zwei Zehen seiner linken Pfoten. Wir sind diesbezüglich natürlich in tierärztlicher Behandlung. Aber oftmals taucht dieses Ding genau dann auf, wenn gerade ein Wochenende oder Urlaub ist. Dann behandle ich die entzündete Stelle mit schwarzer Salbe und verbinde alles sorgfältig. Meistens ist das Granulom dann nach zwei Tagen wieder verschwunden. Ich hoffe aber natürlich, dass Dayo unbeschwert über die Strände von Texel toben kann.

Und sonst noch?

Das Ticket für die Fähre nach Texel habe ich selbstverständlich schon in der Tasche … 😉 … ansonsten schauen wir einfach, was die Tage so bringen. Ganz entspannt. Die ein oder andere Geschichte wird ihren Weg natürlich auf den Blog finden.

Und wohin geht euer nächster Urlaub?

 

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Oh wie schön! Wir waren ja auch schon Mal in Texel und es war wirklich wunderschön. Ich beneide euch etwas darum. Da Genki ja inzwischen nicht mehr so bedenkenlos hundeverträglich ist, ist mir Texel mit seinen vielen Hunden inzwischen zu heikel, sonst würde ich auch so gerne wieder hin. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen