Persönlich getestet
Schreibe einen Kommentar

Raban testet Easy Fresh, ein Zahnpflege-Spray für Hunde

Raban testet Easy Fresh, ein Zahnpflege-Spray für Hunde

Werbung – Gesunde und saubere Zähne ohne Zahnbelag sind nicht nur für uns Menschen wichtig, sondern auch für Hunde. Obwohl Raban erst 2,5 Jahre alt ist und natürlich strahlend weiße Zähne hat, neigt er leider ein wenig zu Zahnbelag. Da kam mir die Anfrage von mammaly gerade recht, ob ich bzw. Raban Lust hätten, das neue Zahnpflege-Spray für Hunde „Easy Fresh“ auszuprobieren.

Mit mammaly hatte ich bereits Anfang des Jahres eine Kooperation. Damals haben Suri und Raban die gesunden Hundesnacks des noch jungen Unternehmens aus Köln ausprobiert. Die Lieblingssorten von Raban – „Fresh Smile“ und „Relax Time“ – gibt es hauptsächlich für ihn, wenn er mich im Büro brav unterstützt hat … 😉 …

Doch was hat es nun mit „Easy Fresh“ auf sich?

Das Zahnpflege-Spray für Hunde von mammaly beinhaltet 100 ml

Das Zahnpflege-Spray für Hunde von mammaly beinhaltet 100 ml

Das verspricht das neue Zahnpflege-Spray für Hunde

„Easy Fresh“ ist ein probiotisches Zahnpflege-Spray für Hunde, das die Zahngesundheit unterstützt und die Maulflora sowie das Immunsystem stärkt. Dabei soll es der Zahnsteinbildung entgegenwirken und für einen frischen Atem sorgen.

Als Unterstützung für eine optimale Maulflora soll das Dental-Spray dort die Bildung von Pathogenen (Mikroorganismen) und Pilzkulturen reduzieren. Durch Probiotika sollen die Zähne und das Maul auf natürliche Art und Weise gestärkt werden.

Inhaltsstoffe von „Easy Fresh“

Das Zahnpflege-Spray für Hunde wird mit 100 Prozent natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt. Dabei handelt es sich in der Hauptsache um eine Mischung aus verschiedenen Kräutern:

  • Milchsäurebakterien und Hefen (antibakteriell, gut für die Darmflora)
  • Zuckerrohrmelasse (hohe Nährstoffdichte, unterstützt das Fellwachstum)
  • Bio-Laktose (fördert eine gesunde Darmflora, unterstützt die Aufnahme von Kalzium)
  • fermentierte Bio-Kräuter:
    • Birkenblätter (antibakteriell, unterstützen die Nieren)
    • Fenchel (der hohe Kalziumgehalt stärkt die Knochen)
    • Himbeerblätter & Anis (entzündungshemmend, krampflösend)
    • Schafgarbe (wundzusammenziehend)
    • Quendel (antibakteriell, entzündungshemmend)
    • Rosmarin (antibakteriell, fördert die Durchblutung)
    • Pfefferminze (unterstützt die Verdauung, beruhigt die Nerven, wirkt Mundgeruch entgegen)
    • Eibischwurzel (schützt die Schleimhaut, entzündungshemmend und wundheilungsfördernd)
    • Goldrute (krampflösend, unterstützt den Harnweg)
    • Mariendiestelsamen (fördert die Entgiftung und Regeneration der Leber)
    • Kümmel (wirkt unterstützend bei Paradontose udn Zahnfleischentzündungen)

Anwendung des Zahnpflege-Sprays

Raban testet Easy Fresh, ein Zahnpflege-Spray für Hunde

Raban testet Easy Fresh, ein Zahnpflege-Spray für Hunde

Ein Fläschchen von „Easy Fresh“ enthält 100 ml Flüssigkeit, die über einen Sprühverschluss ins Hundemaul gesprüht wird.

Die Anzahl der Sprühstöße ist abhängig von der Größe des Hundes:

  • Kleine Hunde: 3 bis 5 Sprühstöße, 3 x täglich (dann reicht eine Flasche für etwa 2 Monate)
  • Mittelgroße Hunde: 5 bis 7 Sprühstöße, 3 x täglich (dann reicht eine Flasche für ca. 1 Monat)
  • Große Hunde: 8 bis 10 Sprühstöße, 3 x täglich (dann ist die Flasche bereits nach einem halben Monat leer)

Wenn es gar nicht gelingen will, das Zahnpflege-Spray für Hunde ins Maul zu sprühen, dann kann die entsprechende Menge der Flüssigkeit auch auf einen Teller zum Ablecken gesprüht werden.

Rabans Erfahrungen mit „Easy Fresh“

Wie bereits erwähnt, neigt Raban zu Zahnablagerungen, so dass ich relativ schnell damit angefangen habe, ihn ans Zähneputzen zu gewöhnen. Das lässt er sich inzwischen auch relativ gut gefallen. Da er vor einiger Zeit an einem Reißzahn leichten Zahnstein hatte, war ich natürlich auch schon bei unserer Tierärztin, die das alles problemlos und leicht entfernen konnte.

Raban findet die Anwendung des Zahnpflege-Sprays für Hunde nach wie vor nicht so toll.

Raban findet die Anwendung des Zahnpflege-Sprays für Hunde nach wie vor nicht so toll.

Das Zähneputzen ist die eine Sache, mit einem Zahnpflege-Spray für Hunde ins Maul zu sprühen aber etwas ganz anderes. Raban hat sich bei meinem ersten Versuch ziemlich erschrocken. Danach ist er schon verschwunden, wenn ich die Flasche nur in die Hand genommen habe. Ich habe aber tapfer weiter „geübt“. Inzwischen lässt er sich das – zumindest so lange er auf der Couch liegt – einigermaßen gefallen. Ihn irritiert irgendwie das Sprühen. Ist erst einmal eine Portion „Easy Fresh“ in seinem Maul gelandet, schmeckt es ihm wohl ganz gut, denn dann schmatzt er ganz zufrieden.

Ob das Dental-Spray tatsächlich für einen besseren Maulatem sorgt, kann ich allerdings nicht wirklich sagen. Unangenehmen Maulgeruch konnte ich bisher bei Raban noch nicht feststellen (es sei denn, er hat sich draußen über irgendeine eklige Leckerei hergemacht … dann stinkt auch er … 😉 …).

Auch über die Aussage, dass „Easy Fresh“ der Zahnsteinbildung vorbeugt, kann ich keine belastbaren Angaben machen. Zumindest sind in der Testzeit von etwas mehr als zwei Wochen keine weiteren Zahnbeläge aufgetaucht und blieben auch bis jetzt verschwunden (und ich muss zugeben, dass ich insbesondere in der Testzeit mit dem Zähneputzen etwas nachlässig war).

Auch wenn Charly gerne das Zahnpflege-Spray für Hunde ausprobieren möchte. Für ihn ist das noch nichts. Das Spray sollte erst ab einem Alter von 4 bis 6 Monaten angewendet werden.

Auch wenn Charly gerne das Zahnpflege-Spray für Hunde ausprobieren möchte. Für ihn ist das noch nichts. Das Spray sollte erst ab einem Alter von 4 bis 6 Monaten angewendet werden.

Anfangs ist ein Teil des Sprays auf der Couch gelandet und nicht in Rabans Maul … 😉 …  es hat einen Augenblick gedauert, bis ich den Dreh raus hatte. Ich habe ihm jeweils 4 Sprühstöße „Easy Fresh“ auf jeder Seite ins Maul gesprüht (mit insgesamt 8 Sprühstößen bin ich damit an der Untergrenze der Herstellerempfehlung geblieben).

In der ersten Testwoche habe ich mich auch bemüht, das Dental-Spray dreimal täglich anzuwenden. Letztendlich bin ich allerdings bei einer einmaligen Anwendung pro Tag hängen geblieben und damit gut zurecht gekommen.

Anmerkung: Gemäß Herstellerangaben wird das beste Ergebnis erzielt, wenn das Spray dreimal täglich benutzt wird.

Ich denke, dass ich sowohl das Zähneputzen als auch die Anwendung von „Easy Fresh“ sofort intensivieren würde, sollten sich erneut Zahnbelege zeigen. Außerdem gibt es ja auch immer noch die „Fresh Smile“ Snacks, die die Zahngesundheit ebenfalls unterstützen.

Fazit

Die Verwendung des Zahnpflege-Sprays für Hunde von mammaly ersetzt NICHT das Zähneputzen, sondern ist als Zusatzpflege anzusehen. Wenn ich mir die Inhaltsstoffe von „Easy Fresh“ und deren Wirkweisen anschaue, dann gibt mir das ein sehr gutes Gefühl, dass ich damit etwas tue, was Rabans Zahngesundheit unterstützt. Und das ist so absolut in Ordnung für mich.

Das Zahnpflege-Spray für Hunde kann die Zahnputz-Routine ergänzen

Das Zahnpflege-Spray für Hunde kann die Zahnputz-Routine ergänzen

Das kostet das „Easy Fresh“ Zahnpflege-Spray für Hunde

Ein Fläschchen „Easy Fresh“ mit 100 ml kostet 34,99 Euro. Wer sich dafür entscheidet, gleich mehrere Fläschen mit dem Zahnpflege-Spray für Hunde zu kaufen, kann Geld sparen. So kosten 2  Dental-Sprays 59,99 Euro (anstatt 69,98 Euro) und 3 Fläschchen schlagen mit 84,99 Euro (anstatt 104,97 Euro) zu Buche. „Easy Fresh“ sowie alle anderen Produkte können im Online-Shop von mammaly bestellt werden.

Offenlegung

Mir wurde das Zahnpflege-Spray für Hunde von mammaly kostenlos und ohne Bedingungen überlassen. Vielen Dank dafür. Der Produkttest spiegelt meine persönliche Meinung wider.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.