Persönlich getestet
Schreibe einen Kommentar

Persönlich getestet – gesunde Hundesnacks von mammaly

Persönlich getestet - gesunde Hundesnacks von mammaly

Werbung – Seit Suri und Dayo 2019 unter einer Bauchspeicheldrüsenentzündung litten, gibt es zum einen bei uns nur noch sehr wenige Leckerlis und zum anderen achte ich bei der Auswahl viel mehr auf Qualität als früher. Jetzt hatten Suri und Raban die Gelegenheit, gesunde Hundesnacks von mammaly zu testen.

mammaly – wer oder was ist das?

mammaly ist ein junges Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, mit gesunden Hundesnacks zur Gesundheit unserer Vierbeiner beizutragen. So hat jede der aktuell sieben verfügbaren Sorten eine spezielle Funktion, die typischen Hundeproblemen entgegenwirken soll.

Raban und Suri haben 6 gesunde Hundesnacks mit Benefit von mammaly getestet

Raban und Suri haben 6 gesunde Hundesnacks mit Benefit von mammaly getestet

Das fängt mit „Fresh Smile“ für gesunde Zähne und guten Atem an und geht über „Relax Time“ für mehr Gelassenheit bis hin zu „Happy Hips“, die bei Hüftproblemen gegeben werden können. Die Idee, die dahinter steht, gefällt mir gut.

Weitere Punkte, die ich wichtig und gut finde, sind, dass alle Hundesnacks in Deutschland hergestellt und mit Tierärzten zusammen entwickelt wurden und werden.

Der Name mammaly leitet sich übrigens aus dem englischen Wort „mammal“ für Säugetier ab. Da muss man auch erst einmal drauf kommen …

Das versprechen die Hundesnacks mit Benefit von mammaly

Die Snacks with Benefits gibt es – wie bereits erwähnt – in 7 verschiedenen Sorten:

  • Fresh Smile (frisches Lächeln)
  • Shiny Hair (glänzendes Fell)
  • Relax Time (Entspannungszeit)
  • Lucky Belly (glücklicher Magen)
  • Happy Hips (glückliche Hüfte)
  • Pure Taste (reiner Geschmack)
  • Active Balance (aktive Balance)

Bei der Herstellung der Hundesnacks legt mammaly ein besonderes Augenmerk auf hochwertige Zutaten wie beispielsweise:

  • Huhn aus Bayern
  • hoher Fleischanteil (70 Prozent)
  • Prä- und Probiotika
  • Superkräfte der Natur (z. B. Omega3)
  • ohne Getreide
  • ohne Zuckerzusatz
  • ohne künstliche Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe
  • schonend hergestellt, damit Mineralien und Vitamine erhalten bleiben

Außerdem wird mit leichter Verdaulichkeit und einer hohen Aktzeptanz bei allen Hunden geworben. Bemerkenswert finde ich die Zufriedenheits- und 90 Tage Geld-zurück-Garantie. Falls deinem Hund die gesunden Hundesnacks nicht schmecken sollten oder er sie nicht verträgt, kannst du die Leckerlis zurückschicken und bekommst dein Geld zurück. Daumen hoch dafür.

Snacks with Benefits für Suri

Suri testet Happy Hips, Fresh Smile und Active Balance von mammaly

Suri testet Happy Hips, Fresh Smile und Active Balance von mammaly

Netterweise hat mir mammaly sowohl für Suri als auch für Raban jeweils 3 Sorten Hundesnacks zum Testen zur Verfügung gestellt.

Suri wird am 2. März 2021 13 Jahre alt – ein stolzes Alter für einen Rhodesian Ridgeback. Nachdem sie genauso wie Dayo im Sommer 2019 eine Bauchspeicheldrüsenentzündung überstanden hatte, blieb sie immer etwas gebrechlich und schwach. Wir dachten damals, Suri würde lange vor Dayo gehen müssen. Aber es war genau umgekehrt – Ende Dezember 2019 mussten wir Abschied von Dayo nehmen.

Im Januar 2020 hatte Suri dann eine große Operation, in der ihr neben einem Tumor an der Pfote auch die Milz entfernt wurde. Das hat sie alles erstaunlich gut überstanden. Als dann Raban Ende Februar 2020 zu uns kam, hat ihr das wohl weiteren Auftrieb gegeben. Sie ist wieder ziemlich munter und fröhlich geworden.

Trotz ihrer Spondylose (und vermutlich einem Cauda Equina-Syndrom) ist sie bis Anfang Dezember 2020 morgens noch mit auf die große Spazierrunde gegangen. Das haben wir allerdings inzwischen eingestellt. Mit drei kleinen Gassirunden am Tag ist sie  glücklicher.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich finde die Idee mit den Hundesnacks, die eine Funktion haben, gut. Suri durfte und darf folgende Leckerlis probieren:

  • Happy Hips: Hier sorgen neben anderen wertvollen Inhaltsstoffen Grünlippmuschel, MSM (Methylsulfonylmethan) sowie Hanf, Zink und Hyaluronsäure dafür das Knochen und Gelenke unterstützt werden und der Bewegungsablauf geschmeidig bleibt. Schmerzen können gelindert bzw. vorgebeugt werden.
  • Fresh Smile: Hier wird u.a. mit dem Natriumsalz TSPP und Pfefferminze sowie Futterkalk, Eierschalen und Futterrübenfasern gegen Zahnstein gekämpft und für einen frischen Atem gesorgt.
  • Active Balance: Dieser Belohnungssnack dient der allgemeinen Gesundheit und beinhaltet Vitamine und Nährstoffe, die u.a. aus Gemüse sowie Brennnessel- und Löwenzahnblättern gewonnen werden.
Suri mag die Hundesnacks von mammaly. Und zwar alle Sorten

Suri mag die Hundesnacks von mammaly. Und zwar alle Sorten

Suri ist total verrückt nach allen drei Sorten (um ehrlich zu sagen – auch nach den drei Sorten von Raban). Kaum geht eine Dose auf, steht sie auch schon da und fordert das Leckerli ein. Dabei scheut sie auch nicht davor zurück, Raban energisch zur Seite zu schubsen … 😉 …

Die Leckerlis sind für die Verhältnisse eines Rhodesian Ridgebacks sehr klein. Erstaunlicherweise kaut Suri diese trotzdem mehr als ihre anderen Snacks.

Wenn ich Suri neue Snacks anbiete, kann es schon mal passieren, dass sie kurz darauf ziemlich pupsen muss. Das konnte ich bei keiner der drei gefütterten Sorten bisher feststellen (ich habe die Leckerlis in den ersten Tagen auch nicht gemischt, sondern immer nur eine Sorte gefüttert). Daumen hoch!

Sie hat davon auch weder Durchfall noch Magengrummeln bekommen. Das gefällt mir ebenfalls gut.

Ehrlicherweise muss ich aber sagen, dass ich nicht wirklich weiß, ob insbesondere die Happy Hips-Snacks ihr tatsächlich helfen. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass beispielsweise MSM bei meinen Knien etwas hilft. Also hoffe ich, dass es auch bei Suri hilft.

Snacks with Benefits für Raban

Gesunde Hundesnacks von mammaly für Raban: Lucky Belly, Relax Time und Pure Taste

Gesunde Hundesnacks von mammaly für Raban: Lucky Belly, Relax Time und Pure Taste

Raban ist ein gesunder Junghund von 20 Monaten. Er trägt nach wie vor seine psychischen Herausforderungen mit sich herum, aber es wird in kleinen Schritten immer besser. Er hat sogar ein wenig Zutrauen zum reizenden Gemahl gewonnen.

Durch seine Unsicherheit und Ängstlichkeit ist er schnell aufgeregt. Außerdem neigt der Junge zu einem etwas empfindlichen Magen (allerdings nicht, wenn es um das Fressen von irgendwelchem Dreck unterwegs geht). Das führt hin uns wieder zu weicherem Stuhl und manchmal auch zu etwas unspezifischem Durchfall.

Deshalb hat Raban die folgenden gesunden Hundesnacks von mammaly getestet:

  • Lucky Belly: Eine Mischung aus Hühnchen, leicht verdaulichen Insektenprotein und ätherischen Ölen aus der Pfefferminze sollen für eine gesunde Verdauung sorgen. Ergänzt wird der gesunde Hundesnack u.a. durch Pro- und Präbiotika sowie natürlichem Selen.
  • Relax Time: Für Beruhigung und Entspannung soll hier ganz klassisch Baldrian helfen. Außerdem kommt natürliches Cannabidiol aus Hanf zum Einsatz.
  • Pure Taste: Dieses Leckerli soll sich besonders gut für wählerische Hunde eignen, die nicht alles fressen. Dabei wird auf Hühnerleber in Kombination mit Süßkartoffeln gesetzt.
Raban lässt sich die Leckerlis von mammaly schmecken

Raban lässt sich die Leckerlis von mammaly schmecken

Als Raban vor einem Jahr zu uns kam, hat er so gut wie keine Leckerlis angenommen und gefressen. Das hat sich inzwischen natürlich längst geändert. Allerdings ist er ein Zauderer und probiert nicht so gerne neue Dinge aus.

Ich habe immer das Gefühl, er meint, ich wolle ihn vergiften. Wohl um mich nicht zu enttäuschen, nimmt er neue Leckerlis ins Maul und spuckt sie ein paar Meter entfernt verächtlich wieder aus. So geschehen auch mit den gesunden Hundesnacks von mammaly. Erst wenn er merkt, dass Suri sich mit Genuss darauf stürzt (und es sogar überlebt), gibt es auch für ihn kein Halten mehr.

Natürlich hat es bei Raban nicht lange gedauert, bis er total auf diese Leckerlis abgefahren ist. Er macht ebenfalls keine Unterschiede und nimmt gerne alles, was er kriegen kann.

Auch Raban verträgt die Hundesnacks sehr gut – kein Pupsen, kein Durchfall.

Eine Wirkung kann ich aktuell am ehesten bei Relax Time erkennen. Zur Entspannung wird hier ja nicht nur mit Baldrian gearbeitet, sondern auch mit CBD aus Hanf. Ich verwende dieses Hundesnacks in der Regel in den Abendstunden, wenn auch der (gefährliche) reizende Gemahl immer in der Nähe ist. Dabei habe ich schon den Eindruck, dass Raban etwas entspannter ist, wenn der reizende Gemahl unerwartet Dinge tut, die er sonst nicht macht.

Gesunde Hundesnacks von mammaly – Fazit

Sechs gesunde Hundesnacks mit Benefits

Sechs gesunde Hundesnacks mit Benefits

Jede Dose der Hundesnacks beinhaltet rund 300 Leckerlis. Diese sind trocken und hart. Darüber hinaus sind es – zumindest aus Sicht eines Rhodesian Ridgebacks – kleine Häppchen. Das finde ich aber ganz gut, denn so kannst du sie sehr gut dosieren und sie sind praktisch in der Anwendung bei Trainingseinheiten.

Ich habe das nicht erst jetzt bei den Leckerlis von mammaly bemerkt, sondern auch schon bei anderen kleinen und sehr kleinen Hundesnacks: Suri und Raban kauen diese viel mehr als große Leckerlis, die sie eher schnell herunter schlingen.

Ganz offensichtlich mögen Raban und Suri den Geruch der Hundesnacks. Ich fand ihn eher gewöhnungsbedürftig. Für mich rochen alle sechs Sorten gleich bzw. sehr ähnlich. Bei Fresh Smile konnte ich allerdings deutlich die Pfefferminze heraus riechen.

Da ich nicht auf Hundeernährung spezialisiert bin, kann ich die Zutaten und Inhaltsstoffe natürlich nicht fachkundig beurteilen. Die Funktion eines jeden Snacks wird durch die Hinzugabe bestimmter Zutaten unterstützt. Mir erscheint das alles sinnvoll und gut.

Über zwei Punkte bin ich allerdings gestolpert:

  • mammaly wirbt damit, dass alle Produkte ohne Zuckerzusatz auskommen. Allerdings beinhalten alle Hundesnacks Maltodextrin (Maltose = Malzzucker, Glucose = Traubenzucker). Im Nahrungsergänzungsmittelbereich wird dieses Kohlenhydratgemisch als Energieträger verwendet und kommt in der Lebensmittelindustrie u.a. als Stabilisator und Konservierungsmittel zum Einsatz.

Ich glaube nicht, dass es einen gesundheitlichen Einfluss auf Raban oder Suri haben wird, aber wenn ich darauf vertraue, dass kein Zucker zugesetzt wird, bin ich natürlich überrascht, auf der Zutatenliste Maltodextrin zu finden.

  • Eher belustigend finde ich den Hinweis bei der Sorte Pure Taste, dass der Geschmack mit extra viel Hühnerleber (und anderen Zutaten) „auf die Spitze getrieben wurde“. In diesem Hundesnack befinden sich laut Herstellerangabe 10 Prozent Hühnerleber. Die anderen sechs Sorten wurden jedoch auch alle mit jeweils 10 Prozent Hühnerleber hergestellt. Hier sollte dann vielleicht ein anderer Fokus gesetzt werden.

Das Marketing von mammaly ist – wie es heute für viele moderne Start-up-Unternehmen gilt – ausgezeichnet. Es wird ein nahezu perfektes Bild geschaffen – von der Verpackung über das Wording und Design der Website bis hin zum Online-Kauf.

#makeitpawsible für alle Doggos und Hoomans

#makeitpawsible für alle Doggos und Hoomans

Mit „Doggos“ und „Hoomans“ werden nicht nur neue Worte kreiert, sondern eine Erlebniswelt rund um gesunde Hundesnacks mit Funktionen geschaffen, die unter dem Hashtag #Makeitpawsible zusammengefasst wird.  Und weil ich seitens meines Berufes einfach auch ein Marketingmensch bin, gefällt mir das eben gut. Punkt.

Wie bereits erwähnt, finde ich den Gedanken, dass es Hundeleckerlis mit zusätzlichen Funktionen gibt, die die Hundegesundheit unterstützen, gut. Raban und Suri schmecken diese Hundesnacks und sie vertragen sie gut.

Was kosten die gesunden Hundesnacks von mammaly?

Da beißt die Maus keinen Faden ab: Die Leckerlis von mammaly sind preislich ambitioniert. Eine Dose der Snacks with Benefits (250 Gramm, ca. 300 Stück) kostet 39,99 Euro. Puuhh, das muss man erst einmal verarbeiten.

Es gibt aber auch etwas preisgünstigere Angebote. Wenn du beispielsweise 3 Dosen bestellst, sparst du fast 20 Euro, denn du bezahlst 99,99 Euro und nicht 119,97 Euro.

Wenn du einen kleinen Hund hast, dann reicht eine solche Dose ungefähr 2 Monate (dein Hund sollte nicht mehr als 5 Leckerlis pro Tag bekommen). Bei einem großen Hund sieht die Sache schon anders aus. Da reicht die Ration nur für einen halben Monat (20 Stück pro Tag).

Sicherlich spielt in die Preisfindung auch hinein, dass beispielsweise nur Hühnerfleisch aus Deutschland (bzw. Bayern) verwendet wird. Auch die Produktion findet in Deutschland statt. Das hat eben seinen Preis. Dafür bin ich durchaus bereit, etwas mehr Geld zu bezahlen.

Kleine Hunde dürfen 5 Snacks pro Tag fressen. Dann reicht die Dose für 2 Monate. Bei großen Hunden sieht die Sache schon anders aus.

Kleine Hunde dürfen 5 Snacks pro Tag fressen. Dann reicht die Dose für 2 Monate. Bei großen Hunden sieht die Sache schon anders aus.

Letztendlich ist es natürlich eine Grundsatzentscheidung. Da ich nach den Erfahrungen mit Bauchspeicheldrüsenentzündungen tatsächlich sehr zurückhaltend geworden bin, was die Gabe von Leckerlis betrifft, finde ich die gesunden Hundesnacks von mammaly jedoch gut.

Aber da ich ja nicht kiloweise Belohnungshappen jeden Tag verteile, sondern Leckerlis in der Regel gezielt einsetze (na gut, nicht immer, aber immer öfter), finde ich, dass ich meinen Hunden damit auch etwas Gutes tun kann. Und dann ist der Preis natürlich eher zweitrangig.

Mit einem 10-Prozent-Rabatt die Hundesnacks von mammaly ausprobieren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du möchtest die gesunden Hundesnacks gerne bestellen, damit dein Vierbeiner sie probieren kann? Kein Problem, mammaly hat für dich einen Rabatt von 10 Prozent, den du bei deinem ersten Einkauf einlösen kanns.

Einfach den Code RASU10  bei deiner Bestellung eingeben und schon wird dein Rechnungsbetrag entsprechend reduziert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.