Dies und das
Schreibe einen Kommentar

Die Furbo Hundekamera – das ideale Last-Minute-Geschenk zu Weihnachten

Werbung – Nur noch wenige Tage, und dann ist schon wieder Weihnachten. Ihr seid immer noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk für Hundefreunde? Oder ihr möchtet euch etwas ganz Besonderes für euren Hund selbst schenken? Wie wäre es dann mit einer Furbo Hundekamera?

Furbo ist eine interaktive Kamera, die es möglich macht, den Hund zu sehen, mit ihm zu sprechen und ihn mit Leckerlis zu belohnen, wenn er einmal alleine zu Hause bleiben muss. Darüber hinaus sendet sie einen Echtzeit-Bellarm auf euer Smartphone, so dass ihr euren Vierbeiner sofort ansprechen, beruhigen und belohnen könnt. Voraussetzung dazu ist eine funktionierende Internetverbindung. Wie mir mein Furbo gefällt, könnt ihr hier lesen.

Schickes Design und tolle Kamera

Obwohl Dayo und Suri sehr gut alleine bleiben können und nur selten bellen, ist Furbo bis heute bei mir im Einsatz. Wenn ich mal etwas länger unterwegs bin, beruhigt es mich, nachschauen zu können, was die beiden während meiner Abwesenheit so treiben. Die gute HD-Auflösung und die Weitwinkel-Linse sorgt mit ihrem 160° Blickwinkel dafür, dass ihr einen großen Bereich einsehen könnt.Und je nach Situation könnt ihr euren Hund sowohl mit eurer Stimme als auch mit Leckerlis belohnen. Suri gefallen die Belohnungs-Leckerlis sehr gut. Dayo ist auch nach einem halben Jahr immer wieder überrascht, wenn er meine Stimme hört, obwohl ich nicht zu Hause bin. Und er geht im Haus lieber auf die Suche nach mir, als die Leckerlis zu fressen, die auf dem Boden liegen.Vermutlich ist er einfach zu vornehm, vom Boden zu fressen. Er bedient sich lieber direkt aus dem Behälter der Kamera … 😉 … Da ich jemand bin, der nicht so gerne furchtbar viel herumstehen hat, tue ich mich immer etwas schwer, neue Dinge hinzustellen (und vor allem stehen zu lassen). Aber die Furbo Hundekamera passt gut zu meinem Geschmack. Das Design ist schlicht, irgendwie auch ein bisschen elegant, und die Farbe Weiss mag ich sowieso sehr gerne. Kurzum: Mich stört die Kamera überhaupt nicht.

Erleichterung für alle, die ihren Hund ungern alleine lassen

Ich denke, dass es eine Erleichterung für diejenigen unter euch sein kann, die Hunde haben, die durchaus einmal bellen oder jammern, wenn sie alleine zu Hause sind. Der Bell-Alarm funktioniert tadellos und sorgt dafür, dass ihr nicht alle fünf Minuten die Furbo-App öffnet und nachschaut, was wohl gerade zu Hause passiert.Allerdings ist für die Kommunikation mit Zuhause zwingend eine stabile und starke Internetverbindung notwendig. Kein Internet – keine Kommunikation. Da ich eine ziemlich umfangreiche Flatrate für mein Smartphone habe, ist es bei mir relativ egal, ob ich irgendwo kostenloses WLan habe oder nicht. Und dann klappt es auch beim Einkaufen damit, einfach mal nachzuschauen, wie es den Vierbeiner alleine zu Hause so geht … 😉 … 

Last-Minute-Geschenk zu Weihnachten

So. Und warum erzähle ich euch das nun alles? Weil es im Moment eine Weihnachtsrabattaktion gibt, mit der ihr 120 Euro sparen könnt. Die Furbo Hundekamera kostet derzeit daher 139 Euro (anstatt 259 Euro). Ist das etwas für euch und euren Hund? Oder vielleich als Geschenkidee für andere Hundefreunde? Dann könnt ihr die interaktive Hundekamera hier bestellen.

Weitere Informationen:

  • Die passende Furbo-App funktioniert auf iOS- und Android-Geräten sowie über die AppleWatch und entsprechenden Tablets. Die App ist kostenlos.
  • Dank der Kamera mit Nachtsichtfunktion, Weitwinkel, Livestream-Video und Mikrofon könnt ihr Tag und Nacht mit eurem Hund in Verbindung bleiben und ihn – gegebenenfalls – beruhigen, mit ihm sprechen und loben, obwohl ihr unterwegs seid.
  • Per Knopfdruck könnt ihr den Vierbeiner mit Leckerlis belohnen.
  • Die Furbo Hundekamera ist in Deutschland seit 2017 auf dem Markt. Auf der Furbo-Website findet ihr weitere Informationen zur Hundekamera und ihrer Anwendung.

Offenlegung:

Dieser Blog-Beitrag kommt aufgrund einer entgeltlichen Kooperation mit Karkalis Communications zustande.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.