Österreich, Reiseziele, Städtetrip mit Hund
Kommentare 2

Baden bei Wien mit Hund – ein toller Städtetrip

Baden bei Wien mit Hund - ein toller Staedtetrip

Werbung – Nach zwei Pandemiejahren ging es Ende Mai für mich endlich wieder auf eine Bloggerreise und zwar nach Baden bei Wien mit Hund. Das Tourismusbüro der Stadt hatte Raban und mich eingeladen, zu erleben, wie hundefreundlich die historische Bäderstadt vor den Toren Wiens ist.

Stippvisite in der „kaiserlichen Sommerresidenz“ Baden bei Wien

Knapp 800 Kilometer ist Baden bei Wien vom Westerwald entfernt. Schon eine ganz schön lange Strecke. Vor allem, wenn man mit Hund unterwegs ist. Raban und ich haben die Strecke mit zwei Pippi-Pausen, einmal Tanken und einem etwas längeren Hundespaziergang auf der Hinfahrt in knapp zehn Stunden bewältigt.

Was ich wirklich von Baden bei Wien mit Hund erwartet habe, kann ich eigentlich gar nicht so richtig sagen. Eine nette Stadt, die sich auch um Reisende mit Hunden verstärkt bemühen möchte. So weit, so gut.

Baden bei Wien mit Hund - eine zauberhafte Bäderstadt mit mediterraner Atmosphäre

Baden bei Wien mit Hund – eine zauberhafte Bäderstadt mit mediterraner Atmosphäre
Foto: Angelika Mandler-Saul, wiederunterwegs.com

Erlebt habe ich eine zauberhafte und tatsächlich sehr kaiserliche Stadt mit einer fast schon maritimen Atmosphäre. Irgendwie fühlte ich mich immer an Meran in Südtirol erinnert.

Baden liegt in Niederösterreich und ist nur rund 20 Kilometer von Wien entfernt. Die Stadt blickt auf eine Geschichte von fast 2.000 Jahren, denn bereits im Jahr 50 n. Chr. wurde hier das Römerbad Aquae gegründet. Seine Hochzeit als kaiserliche Sommerresidenz erlebte Baden im frühen 19. Jahrhundert, als Kaiser Franz I. (der „gute“ Kaiser) jeden Sommer hier verbrachte und natürlich seinen Hofstaat mitbrachte.

Bis heute zeugen prunkvolle Villen, zauberhafte Palais, herrschaftliche Plätze und ein wunderschöner Kurpark von dieser Vergangenheit. Außerdem triffst du an (fast) jeder Ecke auf die Spuren berühmter Menschen – von Mozart und Beethoven (der hier die 9. Symphonie mit der „Ode an die Freude“ komponierte) bis hin zu Johann Strauß (Senior und Junior) und dem österreichischen Schriftsteller Franz Grillparzer.

Nach wie vor ist Baden sehr beliebt – insbesondere bei den Wienern und Wienerinnen. Viele leben hier oder haben eine Sommerresidenz in der Stadt.

City Dog Walk – Baden bei Wien mit Hund

Aber ist ein Städtetrip nach Baden bei Wien mit Hund tatsächlich auch hundefreundlich? Natürlich hatte ich vorher etwas Magengrummeln. Schließlich reise ich mit einem reiseunerfahrenen und doch etwas verhaltensoriginellen Hund in eine Stadt. Würde es ausreichend Spazierwege und hundefreundliche Restaurants geben? Wie würde sich Raban verhalten?

Lange Rede, kurzer Sinn: Alle Sorgen waren Gott sei Dank umsonst. Gewohnt habe ich im hundefreundlichen Hotel Herzoghof, das direkt am Kurpark liegt (dazu gibt es in Kürze noch einen separaten Beitrag) und in dem ich mich sehr wohl gefühlt habe. Außerdem gibt es jede Menge tolle Spazier- und Wanderwege, die direkt im Kurpark beginnen. Und dann sind da noch zahlreiche Restaurants und Cafés, die dich mitsamt Hund willkommen heißen.

Und das Beste? Wer einen Städtetrip nach Baden bei Wien mit Hund macht, kann einen City Dog Walk – also eine Stadtführung mit Hund – machen. Organisiert wird das von Vela On Tour, einem Reisebüro, dass sich auf Urlaub mit Hunden spezialisiert hat.

Der City Dog Walk wird von Johanna als Stadtführerin und Hundetrainerin betreut. Mit von der Partie ist auch Ulli, die Inhaberin von Vela On Tour

Der City Dog Walk wird von Johanna als Stadtführerin und Hundetrainerin betreut. Mit von der Partie ist auch Ulli, die Inhaberin von Vela On Tour

Ich habe einen solchen City Dog Walk mitgemacht und es war ein wirklich toller Nachmittag mit Tour- und Tierguide Johanna (und ihrem Malinois-Junghund Loki) und Ulli von Vela On Tour (mit Pepa und Penny). Dabei handelt es sich bei dieser besonderen Stadtführung nicht um eine streng geregelte City Tour, auf der möglichst viele Sehenswürdigkeiten im Eiltempo abgehakt werden.

Es ist vielmehr ein entspannter Social Walk durch die Stadt, auf dem mir Johanna mit sehr viel Humor und Detailwissen die Geschichte der Stadt näher gebracht hat. Sie weiß nicht nur, warum die Renngasse so heißt (weil durch diese Gasse früher Pferderennen gingen) oder was es mit der berühmten Pestsäule auf sich hat, sondern kennt sich auch mit all den Kaisern sowie Kaiserinnen, Komponisten und Schriftstellern aus, die hierher in die Sommerfrische kamen.

Tour- und Hundeguide Johanna mit ihrem Hund Loki vor der Pestsäule

Tour- und Hundeguide Johanna mit ihrem Hund Loki vor der Pestsäule

Neben der Geschichten, den Sehenswürdigkeit und vielen zauberhaften Anekdoten vergisst es Johanna jedoch nie, immer die Verbeiner genau im Auge zu behalten und die eine oder andere Alltagsübung einzubauen.

Obwohl in Baden bei Wien tatsächlich in der Stadt auch ziemlich viele (kleine) Hunde unterwegs waren, haben es Johanna und Ulli geschafft, mich so zu entspannen, dass ich gar nicht mehr darüber nachgedacht habe, dass Raban manchmal ein ziemlicher Leinenpöbler ist. Das hatte direkte Auswirkungen auf Raban. Er lief die ganze Zeit ziemlich entspannt neben mir her.

Gerne wäre er Pepa und Penny (noch) näher gekommen. Die beiden Golden Retriever-Hündinnen haben ihn doch sehr interessiert. Dem fünf Monate alten Loki hat er ein- oder zweimal eine Ansage gemacht, ihn aber im großen und ganzen ignoriert … 😉 …

Der gemütliche Spaziergang durch die Stadt hat Raban und mir sehr gut gefallen. Ausgangspunkt für den Stadtrundgang in Baden bei Wien mit Hund war das Hotel Herzoghof. Von hier aus haben wir folgende Sehenswürdigkeiten besucht:

  1. das Beethovenhaus in der Rathausgasse, wo Beethoven von 1821 bis 1823 mehrfach zu Gast war
  2. die Pest- bzw. Dreifaltigkeitssäule auf dem Hauptplatz, die vom Bildhauer Giovanni Stanetti erbaut wurde
  3. das Kaiserhaus am Hauptplatz, das nicht nur die Sommerresidenz der Habsburger war, sondern auch der Wohnsitz des letzten österreichischen Kaisers (1916-1918)
  4. das Stadttheater Baden
  5. die Stadtpfarrkirche St. Stephan, in der 1791 Mozarts „Ave herum“ uraufgeführt wurde
  6. kurzer Spaziergang durch den Kurpark zur Römerquelle

Da es an diesem Maifreitag sehr warm war, sind wir langsam durch die Straße geschlendert und haben mit den Hunden immer wieder kleine Pausen im Schatten gemacht.  Der letzte Höhepunkt dieser Stadtführung für Hunde war die Besichtigung der Römerquelle.

Der City Dog Walk mit Johanna und Ulli hat uns auch zur Schwefelquelle - Römerquelle - geführt

Der City Dog Walk mit Johanna und Ulli hat uns auch zur Schwefelquelle – Römerquelle – geführt

Das Schwefelwasser, das auch gerne als „gelbes Gold“ bezeichnet wird, entspringt quasi hinter dem Badener Casino und ist in Rahmen von Stadtführungen zugänglich. Es kommt aus einer Tiefe von etwa 1.000 Metern und ist etwa 36 Grad warm, wenn es oben ankommt. Wer in Baden bei Wien kurt, sucht oftmals Erleichterung bei chronischen Beschwerden des Bewegungsapparates oder bei rheumatischen Erkrankungen. Hier soll Schwefelwasser positiv wirken.

Ein solcher Stadtspaziergang mit Hund macht natürlich etwas durstig … 😉 … ideal, um den einen oder anderen Wein aus der Region zu verkosten.

Das kostet der City Dog Walk in Baden bei Wien

Der City Dog Walk in Baden bei Wien kosten pro Mensch-Hund-Team 39 Euro. Begleitpersonen ohne Hund zahlen 19 Euro. Im Preis enthalten sind folgende Leistungen:

  • Social Walk
  • geführter Stadtspaziergang
  • Begleitung durch zertifizierte Tiertrainerin
  • Überraschungsgeschenk für den Hund
Aktuell sind noch fünf Termine für einen Stadtspaziergang in Baden bei Wien mit Hund geplant, die jeweils unter einem anderen Motto stehen.

Weinprobe und Heurigen-Abend

Was wäre ein Besuch von Baden bei Wien mit Hund, ohne die leckeren Weine aus der niederösterreichischen Region zu probieren? Also sind Johanna, Ulli und ich mitsamt allen Vierbeinern von der Schwefelquelle direkt zur Hauervinothek am Brusattiplatz spaziert (war ein kurzer Spaziergang von etwa zehn Minuten).

Baden bei Wien mit Hund - in der Hauervinothek sind Hunde herzlich willkommen

Baden bei Wien mit Hund – in der Hauervinothek sind Hunde herzlich willkommen

Bevor wir Menschen das erste Tröpfchen Rebsaft probieren konnten, waren erst einmal unsere Vierbeiner dran, auf die bereits gut gefüllte Wassernäpfe warteten. Daumen hoch!

In der Hauervinothek können die Weine von 12 Badener Winzerfamilien verkostet und natürlich auch gekauft werden. Jede Woche ist eine andere Winzerfamilie für die Vinothek verantwortlich. Als ich da war, kümmerte sich der junge Herr Märzweiler (leider habe ich den Vornamen vergessen) ausgesprochen gut um uns.

Wir haben drei Weiß- und einen Rotwein probiert. Grundsätzlich bin ich nicht so der Weißweinfan. Aber ich muss zugeben, dass mir zwei der Weißweine ausgesprochen gut geschmeckt haben. Und der Merlot vom Streiterhof der Familie Märzweiler war ebenfalls ausgezeichnet.

Reichlich fröhlich haben wir uns dann in der Vinothek verabschiedet und uns zu einem zünftigen Heurigen-Abend im Weingut Franz Schwabl aufgemacht. Das Weingut gehört ebenfalls zu den Winzern, die Teil der Hauervinothek sind.

Hier haben wir in der Abendsonne im herrlichen Garten des Heurigen-Lokals gesessen und den Tag bei leckerem Essen und einem Spritzer ausklingen lassen.

Wer in Baden bei Wien mit Hund unterwegs ist, kann auch Heurigen-Lokale problemlos besuchen

Wer in Baden bei Wien mit Hund unterwegs ist, kann auch Heurigen-Lokale problemlos besuchen

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Ulli und Johanna – der Nachmittag und Abend mit euch war wunderbar!

Hundeauslaufzonen in Baden bei Wien

Wenn du Baden bei Wien mit Hund besuchst, solltest du wissen, dass grundsätzlich überall Leinenpflicht herrscht. Aber es gibt zwei Hundeauslaufzonen, die ich beide besucht habe:

Hundewald im Kurpark

So gibt es im Kurpark eine kleine, aber feine eingezäunte Hundewiese. Sie ist etwa 900 Quadratmeter groß, und es gibt Sitzbänke und einen Unterstand, der vor Regen schützt. Raban hat es dort recht gut gefallen – vor allem, weil er sein Geschäft endlich mal so richtig weit weg von mir erledigen konnte … 😉 …

An diesem Hundewald gibt es auch einen Kacktütchen-Spender mit Mülleimer sowie einen Trinkwasserbrunnen, aus dem sich auch Zweibeiner bedienen können. Ich bin hier an jedem Tag meines Aufenthaltes mit Raban gewesen. Er hatte ein paar Minuten für sich und konnte in Ruhe alles erschnüffeln, und ich habe gemütlich auf der Bank ein Buch gelesen.

Raban wollte mit Angelika nur sehr zögerlich in den Hundewald gehen

Raban wollte mit Angelika nur sehr zögerlich in den Hundewald gehen

Hundeauslaufzone Helental

Besonders gut gefallen, hat mir die Hundeauslaufzone in Helenental (ein Spaziergang von etwa 20 Minuten vom Hotel aus) gefallen. Sie liegt direkt an der Schwechat und ist auf der einen Seite eben durch den Fluss und auf der anderen Seite durch eine steile Felswand „gesichert“.

Raban fand die Hundeauslaufzone an der Schwechat toll

Raban fand die Hundeauslaufzone an der Schwechat toll

Direkt an der Schwechat entlang führt ein etwa 1,5 Kilometer langer Weg. Hier heißt es „Leinen los“ für alle Vierbeiner. Raban war begeistert und hat es genossen, sich im Wasser zu erfrischen.

Raban dachte sich allerdings auch, dass dies eine wunderbare Gelegenheit sei, um auf die Jagd zu gehen. Allerdings hat er wohl nicht damit gerechnet, dass die Felswand ihm Einhalt gebieten könnte. Er kam dann etwas entrüstet zurück und hat so getan, als habe er auf meinen Rückruf nur etwas verzögert gehört … 😉 …

Hundefreundliche Restaurants & Cafés

Bei einem Besuch von Baden bei Wien mit Hund musst du dir auch keine Sorgen um Essen und Trinken machen. Es gibt viele hundefreundliche Restaurants und Cafés in der Stadt.

In Baden bei Wien gibt es viele hundefreundliche Restaurants & Cafés

In Baden bei Wien gibt es viele hundefreundliche Restaurants & Cafés
Foto: Angelika Mandler-Saul, wiederunterwegs.com

Ich kann dir die Restaurants empfehlen, die Raban und ich während unseres Aufenthalts besucht haben:

  • Kurpark-Café/Konditorei Trahbüchler im Kurpark – Kaffee und Kuchen, kleine Gerichte, Eis und kalte Getränke (ideal, um einen Wandertag ausklingen zu lassen oder einfach die Seele baumeln zu lassen); es gibt Wassernäpfe für die Vierbeiner
  • Restaurant San Marco in der Beethovengasse – gehobene italienische Küche unter dem Motto „Pizza, Pasta, Pesce“. Sehr hundefreundlich, denn Raban wurde gleich mit Wasser verwöhnt. Herrlicher Garten mitten in der Stadt.
  • Weingut Franz Schwabl zum Heurigen – wie oben beschrieben
  • Restaurant Amterl am Hauptplatz – gehobene, sehr leckere Küche. Ich habe ein hervorragendes (echtes) Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat sowie einen großartigen Kaiserschmarrn gegessen. Hier gibt es eine kleine Terrasse, die direkt auf dem Hauptplatz liegt. Raban durfte im Restaurant auch mitten im Weg liegen, ohne dass sich jemand beschwert hätte.

Außerdem gibt es beim Eispeter in der Beethovengasse Hundeeis, das Raban leider nicht ausprobiert hat. Wir waren irgendwie immer etwas zu spät dran …

Baden bei Wien mit Hund – sonstige Informationen

Natürlich reichen drei Tage bei weitem nicht aus, um Baden bei Wien mit Hund im Detail kennenzulernen. Ich habe zwei Wanderungen gemacht, über die ich demnächst auch noch einen Beitrag schreiben werden.

Außerdem habe ich mich am ersten Tag vormittags mit Angelika vom Reiseblog WiederUnterwegs getroffen. Sie hat den Beitrag „Hunde willkommen in Baden bei Wien“ geschrieben, der dir noch einige andere Eindrücke dieser wunderschönen Stadt vermittelt.

Auch kulturell hat die Stadt natürlich viel zu bieten. Leider dürfen Hunde in die Museen und Ausstellungen nicht mitgenommen werden. Aber noch bis Mitte Oktober ist das Festival La Gacilly-Baden Photo zu bestaunen.

Unter dem Motto „Nordwärts“ werden auf einer Länge von mehr als sieben Kilometern rund 1.500 Fotografien (von denen manche größer als 280 Quadratmeter sind) in 30 Fotoausstellungen gezeigt, die sich den „verschiedensten Aspekten der Beziehung zwischen den Menschen und ihrer Umwelt“ widmen. Kostenlos und ideal, um Baden bei Wien mit Hund zu entdecken.

Was du sonst noch alles in der Stadt, in der einst Kaiser und Fürsten ein und aus gingen, erleben kannst, erfährst du auf der Homepage des Tourismusbüros von Baden bei Wien.

Offenlegung

Ich wurde vom Tourismusbüro Baden bei Wien nach Niederösterreich für 2 Übernachtungen und zum Dog City Walk und den weiteren Aktivitäten an diesem Tag eingeladen. Vielen Dank dafür. Die Verlängerung um zwei weitere Übernachtung erfolgte auf eigene Kosten.

 

2 Kommentare

  1. Was für eine Coole Seite. Habe selber einen Cane Corso und wohne in Bad Vöslau. Würde mich freuen euch mal im Italienischen Lokal Daldon begrüßen zu können 😉

    LG

    • martinazuengel sagt

      Lieber Leo,

      wenn ich das nächste Mal in Österreich und dann auch noch in der Nähe von Bad Vöslau bin, komme ich vorbei. Versprochen.

      Viele Grüße
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert