Melanie und Wolfgang mit Nico und Luna – eine „Viererbande“

Heute verdoppele ich zwar nicht die Fragen, aber dafür die Pfotenanzahl. Denn die „Vier Fragen“ stelle ich an insgesamt 12 Pfoten und die kommen einmal mehr aus Österreich – dies Mal aus dem schönen Tirol.

Schönen Gruß von einem Tiroler  Foto: Bergresort Seefeld****S

Schönen Gruß von einem Tiroler
Foto: Bergresort Seefeld****S

1. Wer bist Du, und wer ist Dein vierbeiniger Begleiter?

Ich heiße Melanie Kaltschmid, bin 23 Jahre alt und lebe zusammen mit meinem Freund Wolfgang Neuner sowie unseren beiden Fellnasen Nico und Luna – beides sehr freundliche und menschenbezogene Labradore – im schönen Seefeld in Tirol. wir sind nun seit 2010 im Bergresort Seefeld tätig und alle vier Naturliebhaber und haben es uns zum Ziel gemacht, auch unseren Gästen ein Urlaubserlebnis mit Vierbeinern zu schaffen.

Zu unseren Vierbeinern: Unseren schwarzen Rüden Nico haben wir seit Welpentagen, und er ist jetzt zwei Jahre alt. Unsere Luna hat – wie ich immer gerne sage – als unser „Schicksalshund“ zu uns gefunden. Sie war bei einer Familie nahe dem Hotel ausgebüchst und kam zum Glück zu uns ins Bergresort daher geschwänzelt. Nachdem wir die Besitzer trotz nicht vorhandener Registrierung des Chips nach einiger Zeit ausfindig gemacht hatten, stellte sich heraus, dass diese mit der schokobraunen Hündin überfordert waren und bereits das Tierheim für die süße Labradorhündin mit dem Schlafzimmerblick in Betracht zogen. Sie ließen sie oft alleine und forderten die schlaue und liebe Hündin kaum. Als uns die Besitzer erzählten, dass die Anschaffung Lunas dazu diente, um die hyperaktive Tochter zu beschäftigen, war uns klar, dass dies natürlich nicht die richtige Einstellung war, einen Hund ins Haus zu holen. Sie schufen sich damit letztlich doch noch mehr Probleme, als sie ohnehin schon hatten. Sofort machten Wolfgang und ich ein Angebot, denn sie gehörte irgendwie jetzt schon zu uns. Doch die Besitzer wollten sich noch nicht entscheiden. Luna war sehr menschenbezogen – jedoch gestresst und hatte auch Probleme mit anderen Hunden. Da es aber zwischen Luna und mir sofort gefunkt hat, kam es, wie es kommen musste: Die Hündin büchste wieder aus und rannte im Eiltempo zurück zu uns ins Bergresort. Jetzt war klar: Dieser kleine, süße Knopf bleibt jetzt da! Nach einiger Zeit meldeten sich die Besitzer wieder, und wir boten ihnen erneut an, sie bei uns aufzunehmen. Gesagt – getan! So fand Luna ihre neue Familie, die nicht nur aus Wolfgang, Nico und mir, sondern auch aus allen Bergresort-Mitarbeitern bestand. Und jeder Einzelne nahm sie herzlich in unsere Gemeinschaft auf, in der sie sich schnell und lebensfroh eingelebt hat! 😉

Luna ist glücklich im Bergresort Foto: Berghotel Seefeld****S

Luna ist glücklich im Bergresort
Foto: Berghotel Seefeld****S

2. Du bist Inhaberin eines Hotels, das auch Hunde herzlich willkommen heißt. Worauf können sich Vierbeiner (und die dazu gehörigen Zweibeiner natürlich auch) in Deinem Hotel freuen?

Unser Bergresort Seefeld****S steht unter dem Motto „Dein Stück Heimat“ – und das nicht nur für den Mensch, sondern auch für Hunde! Das wichtigste, dass wir seit Beginn unserer Umstrukturierung des Hotels auf ein hundefreundliches Hotel gelernt haben, ist eigentlich recht simpel: Gäste, die mit ihrem Hund anreisen, wollen nur eines: Sie wollen nicht nur „toleriert“, sondern wie auch Urlauber ohne Hund natürlich richtig willkommen geheißen werden. Und das machen wir bei uns möglich.

Schon bei Ankunft gibt es ein Begrüßungsleckerli. Ein Napf sowie ein der Größe entsprechendes Bettchen stehen im Zimmer für die Fellnasen bereit. Es gibt die Möglichkeit, mit dem Hund zu Abend zu essen, und natürlich freuen sich auch sämtliche Mitarbeiter über vierbeinige Gäste. Das Beste, das uns auszeichnet, ist jedoch gewiss unsere beliebte Hundespielwiese. Unser kompletter Garten ist zu beiden Seiten eingezäunt, denn hier bieten wir Hundehaltern die Möglichkeit, „Leinen los“ zu lassen, mit den anderen Hunden zu spielen sowie unseren Fun Agility Parcour zu nutzen. Auch Hunde können „urlauben“ und genießen vor allem die Freiheit! Für heiße Sommertage haben wir eine Abkühlungsmöglichkeit in unserem neuen Hundeteich! Für Zweibeiner bieten wir natürlich trotzdem das komplette 4-Sterne-Superior „Rundumpaket“ mit toller Schwimm- und Saunalandschaft, Alpenspa mit diversen Beautybehandlungen, Restaurant mit nationalem und internationalem Frühstücksbuffet sowie abends 7-Gang Wahlmenü zu verschiedenen Themenabenden, Livemusik an sechs Tagen die Woche, einen hoteleigenen Kinderclub mit Softplayanlage, ein tolles Aktiv- und Wanderprogramm und noch vieles mehr!

Nico tobt im Hundeteich Foto: Bergresort Seefeld****S

Nico tobt im Hundeteich
Foto: Bergresort Seefeld****S

3. Wohin fährst Du mit Deinen Vierbeinern am liebsten in den Urlaub?

Ich denke, Seefeld ist für Hundebesitzer ein tolles Urlaubsziel, da sich hier so viele Möglichkeiten bieten! Ob „aufi auf’n Berg“, querfeldein oder zum Beispiel Seefelds tolle Seenwanderungen. Hier gibt es richtig schöne Wanderwege und super Ausflugsmöglichkeiten, da Seefeld eine tolle Verkehrsanbindung bietet und nahe Innsbruck sowie auch nahe der deutschen Grenze liegt.

Da wir selbst ja nur während der Nichtsaison – also im Frühjahr und Herbst – verreisen können, fahren wir eher in den Süden oder bleiben sogar in Österreich. Fliegen kommt für uns mit Hunden nicht in Frage, denn diese Tortour sollte jedem Veirbeiner erspart bleiben. Unsere Lieblingsdestinationen sind Italien und Österreich. Als Grundrezept gilt: Es ist alles machbar, sofern man ausreichend plant und große Städte ohne Fleckchen Grün so gut es geht meidet und dort nur per Tagesausflug auf Besichtigungstour geht. Gerne fahren wir nach Südtirol oder in die Toskana, denn dort ist man noch hundelieb. Wir mieten uns immer ein Häuschen im Nichts und genießen die Ruhe und die Freiheit, die Hunde toben und spielen zu lassen. Es ist empfehlenswert, eher in Italiens Norden zu bleiben, denn je weiter südlich man vordringt, desto schwieriger wird es leider. Die Einheimischen in den südlichen Regionen empfinden Hunde teilweise aufgrund der vielen Straßenhunde leider als „Plage“, und viele haben sogar Angst, was einen Urlaub mit zwei größeren Hunden dann natürlich nicht nur erschwert, sondern auch sehr betrübt. Was wir aber bestimmt auch bald in Angriff nehmen werden und was von Hundefreunden stehts hoch gepriesen wird: Robinsonurlaub mit Hunden in Kroatien!

Die Tiroler Viererbande Foto: Bergresort Seefeld****S

Die Tiroler Viererbande
Foto: Bergresort Seefeld****S

4. Fünf Dinge, die Du immer im Gepäck hast, wenn Du mit Hund reist?

Vorerst muss ich gleich klarstellen, dass unsere Fellnasen unglaublicherweise fast genauso viel Gepäck benötigen wie wir! Leckerlies und die normale Futterration sind das Wichtigste, das in die Reisetasche muss. Für größere Hunde füllt allein das Futter dann schon eine kleine Reisetasche. Auch Zeckenpinzette, Gassisäckchen, Lieblingsdecke und Spielzeug dürfen nicht fehlen. Praktisch sind dann noch Clicker, Maulkorb (falls man öffentliche Verkehrsmittel oder bestimmte Ausflugsstätten nutzen bzw. besichtigen möchte) und ein Reservegeschirr. Verbandsmaterial ist sowieso schon im Auto und dann noch die Hunde einpacken und los geht’s.

Liebe Melanie, vielen Dank für das tolle Interview und die schönen Fotos von Euch Vieren – da möchte man gleich zu Euch in den Urlaub fahren … 😉

Weitere Informationen:

Das Bergresort Seefeld****S befindet sich im österreichischen Seefeld. Das privat geführte Hotel bietet – Sommer wie Winter – viele Übernachtungsarrangements an. Hier kommen auch Golfer, Bergsteiger, Genussmenschen und Familien auf ihre Kosten. Speziell für Hunde und ihre Zweibeiner gibt es beispielsweise das 4-Pfoten-Schnupper-Arrangement. Im Arrangementpreis ab 336 Euro pro Person im Doppelzimmer sind drei Übernachtungen für zwei Erwachsene und ein Hund inklusive Genusspension enthalten sowie Bademantel und Wellnesskorb auf dem Zimmer, Begrüßungsgeschenk für Mensch und Tier, ein tägliches Betthupferl, Hundebettchen für die Dauer des Aufenthalts und drei Einzeltrainingsstunden in der Hundeschule Tirol (frühzeitige Vereinbarung erforderlich). Jeder weitere Hund schlägt mit 38 Euro zu Buche.

Die Region Seefeld umfasst fünf Orte: Seefeld, Leutasch, Mösern/Buchen, Reith und Scharnitz. Seefeld ist auch als Olympiaregion bekannt. 1964 und 1976 war Seefeld Austragungsort der Olympischen Spiele in den Disziplinen Langlauf und Nordische Kombination. Im Januar 2012 fanden in Innsbruck und Seefeld die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele statt.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ein toller Artikel, der sehr neugierig darauf macht, einmal selbst vor Ort zu sehen. Vielleicht ergibt sich diese Möglichkeit irgendwann. Ich jedenfalls würde es sehr spannend finden.

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen