Persönlich getestet, Dies und das
Kommentare 2

3 perfekte Taschenlampen für den Hundespaziergang im Dunkeln

Suri interessiert sich allerdings nicht für Taschenlampen

unbezahlte Werbung – Heute schlägt endlich die Stunde des reizenden Gemahls. Denn er stellt dir 3 perfekte Taschenlampen für den Hundespaziergang im Dunkeln vor, die kostengünstig und leicht sind. Er hat sie alle (und noch viel mehr) persönlich getestet

3 perfekte Taschenlampen – früher und heute

Wer wie wir auch im Herbst und im Winter morgens schon vor 7 Uhr unterwegs ist, der braucht jetzt eine Taschenlampe. Und für den Abendgassigang gilt das natürlich auch. Ich lasse mich da vom reizenden Gemahl ausrüsten.

Wenn dann eine Taschenlampe schon nach einer Stunde den Geist aufgibt, meckere ich ihn natürlich direkt an … 😉 … Da der reizende Gemahl aber Technik im allgemeinen liebt und Taschenlampen im besonderen, gibt es bei uns so viele von den Dingern, wie du es dir nicht vorstellen kannst (oder möchtest)!

Damit du mit deinem Hund zukünftig nicht mehr im Dunkeln spazieren gehen musst, lasse ich nun endlich den reizenden Gemahl zu Wort kommen.

Noch vor wenigen Jahren hatte man beim Spaziergang den dicken „Varta-Kloben mit Zink-Kohle-Batterie“ in der Tasche. Die Reichweite betrug etwa 25 Meter und nach 3 bis 4 Abendspaziergängen mussten die relativ teuren und umweltbelastenden Batterien neu gekauft werden.

Diese Zeiten sind jedoch vorbei seit die LED-Technik in Verbindung mit Lithium-Ionen-Akkus auch im Taschenlampenbereich  Einzug gehalten hat. Die Entwicklung in diesem Bereich war in den vergangenen 15 Jahren rasend schnell.

Hier im schönen Westerwald haben wir bei Nacht u.a. die Taschenlampen von Sofirn im Einsatz. Die Marke ist für Produkte im unteren und mittleren Preissegment mit guter bis sehr guter Qualität bekannt.

Meine 3 Taschenlampen-Favoriten

Meine 3 Taschenlampen-Favoriten

Ich stelle dir heute meine 3 Favoriten vor:

  • SC31Pro
  • SP33 V3
  • SP36 BLF Anduril.

3 perfekte Taschenlampen – die Gemeinsamkeiten

  • Sowohl die SC31Pro als auch die SP33 V3 und die SP36 BLF Anduril haben ein schwarzes Metallfinish und eine Länge von ca. 12,5 Zentimeter. Damit dürften die Taschenlampen problemlos in jeder Jackentasche Platz finden.
  • Sie sind aus hochwertigem Flugzeugaluminium gefertigt und sturzfest aus 1 Meter Höhe sowie wasserdicht nach dem Militärstandard IPX8 (SC31Pro und SP33 V3) bzw. IPX7 (SP36 BLF Anduril), so dass auch ein Spaziergang bei strömendem Regen zumindest für die Taschenlampen kein Problem darstellt.
  • Die 3 Modelle sind mit einer modernen USB-C-Ladeschnittstelle ausgestattet. Damit lässt sich der mitgelieferter Akku bequem in der Taschenlampe laden und es wird kein separates Ladegerät benötigt. Das ist bequem und spart bares Geld. So ist es sogar möglich, die Taschenlampen auch mit einer Powerbank zu laden – beispielsweise während einer Wanderung.
  • Sie sind elektronisch geregelt und können im gewissen Rahmen individuell programmiert werden. Als Treibersoftware kommt bei der SC31pro sowie der SP36 BLF „Anduril“ zum Einsatz. Außerdem verfügen Sie neben verschiedenen Leuchtstufen über einen Moonlight-Modus mit einem Lumen sowie über ein Stroboskopblitz. Alternativ können die Taschenlampen mit wenigen Klicks so programmiert werden, dass sie auch stufenlos heller oder dunkler werden – ganz nach dem eigenen Geschmack und Einsatzgebiet.
  • Die Taschenlampen lassen sich über einen „Vierfach-Klick“ sperren, so dass sie sich im ausgeschalteten Zustand nicht unbeabsichtigt wieder einschalten.
  • Werden die Taschenlampen aus dem Herstellershop bei Amazon bestellt, ist im Lieferumfang folgendes Zubehör enthalten:
    • passender Akku (teilgeladen und eigentlich betriebsfertig)
    • Ersatzdichtungsringe
    • USB-C-Ladekabel
    • Bedienungsanleitung (auch für die Programmierung) in deutscher Sprache

3 perfekte Taschenlampen – die Unterschiede

Sofirn SC31Pro

Die kleinste der drei hier getesteten Taschenlampen verfügt über eine in der Spitze 2000 Lumen starke SST40-LED mit einer Lichtfarbe von 6500K (relativ weißes Licht). Sie wiegt 123 Gramm inklusive Akku und ist damit ein absolutes Leichtgewicht mit einer großen Power.  Die Stromversorgung erfolgt über einen (mitgelieferten) Sofirn 18650-Akku mit ausreichenden 3000 mAh Leistung. Die Reichweite im Turbo-Modus liegt bei knapp 200 Meter.

Die SC31Pro leuchtet im Turbo-Modus bis zu 200 Meter weit

Die SC31Pro leuchtet im Turbo-Modus bis zu 200 Meter weit

Nach meiner Meinung eine absolute tolle „immer-dabei-Taschenlampe“, die auch für zierliche Frauenhände sowie bei längerer Einsatzdauer durch geringe Größe und Gewicht zu überzeugen weiß.

Die Lampe wird mit einem einfachen Lanyard sowie einem Taschenklipp geliefert. Beides lässt sich auch abmachen.

Der Ein-/Aus-Schalter ist programmierbar und kann in den Stufen „ohne Beleuchtung“, „schwache Beleuchtung (meine Wahl)“, „stärkere Beleuchtung“ oder „blinkend“ betrieben werden. Diese Aktivierung hat keinen entscheidenden Einfluss auf die Leuchtdauer der Taschenlampe, macht es aber in der Dunkelheit wesentlich einfacher, die Lampe bzw. den Schalter zu finden. Also ein durchaus nützliches und sinnvolles Gimmick.

Die SC31Pro im Detail

Die SC31Pro im Detail

Bei einem Komplettpreis von 39,99 Euro (bei Aktionen manchmal sogar noch mit Rabatt) ist die Sofirn SC31Pro definitiv ein Schnäppchen.

Im „China-Shop“ gibt es zu dieser Taschenlampe sogar noch eine magnetische Endkappe.

Sofirn SP33 V3

Diese mittlere Sofirn-Taschenlampe schafft in der Spitze 3500 Lumen (also die Lichtleistung von mehr als zwei Autoscheinwerfern) mit einer verbauten XHP50.2-Led bei einer maximalen Reichweite von ca. 350 Metern und einer Lichtfarbe von 5000 K. Ihren Strom bezieht sie entweder aus einem mitgelieferten und völlig ausreichenden Sofirn-26650-Akku mit 5500mAh oder alternativ auch aus 18650 oder 21700-Akkus.

Die SP33 V3 leuchtet im Turbo-Modus bis zu 350 Meter weit

Die SP33 V3 leuchtet im Turbo-Modus bis zu 350 Meter weit

Sie bringt inklusive Akku mit 236 Gramm immer noch ein sehr geringes Gewicht auf die Waage und passt sehr gut in Frauen- wie Männerhände.

Die Taschenlampe hält im für einen Spaziergang völlig ausreichenden „Low-Mode“ mit 150 Lumen über 26 Stunden. Damit muss sie im „echten Leben“ bestenfalls alle ein bis zwei Wochen ans Ladekabel. Wann dies soweit ist, zeigt sie mit einer LED im Einschaltknopf an (Blau = reicht noch, Rot = jetzt mal ans Laden denken, Rot blinkend = jetzt aber hopp ans Ladekabel).

Hier ist der Lichtschalter der Taschenlampe leider nicht dauerhaft beleuchtet. Schade!

Die SP33 V3 im Detail

Die SP33 V3 im Detail

Die Taschenlampe kommt mit einem einfachen (aber ausreichenden) Lanyard.

Die Sofirn SP33 V3 kostet ohne Aktionsrabatte 57,99 Euro.

Sofirn SP36 BLF Anduril

Diese Taschenlampe ist, da schon länger auf dem Markt, sehr ausgereift und geht in dieser Größe an die Grenzen des derzeit technisch sinnvoll Machbaren.

In der aktuellen, modernisierten Version verrichten vier Samsung LH351D-LEDs ihren Dienst. Diese bringen im Turbo-Modus maximale 5600 Lumen (da ist der Sportplatz dann taghell) bei einer sehr angenehmen Lichtfarbe von 5000 K und 90 Cri. Die Reichweite liegt bei rund 340 Metern.

Die SP36 leuchtet im Turbo-Modus bis zu 340 Meter weit

Die SP36 leuchtet im Turbo-Modus bis zu 340 Meter weit

Die Taschenlampe wiegt inklusive der drei 18650-Sofirn-Akkus mit jeweils 3000mAh Leistung 437 Gramm. Sie hält aber insgesamt länger durch als die beiden kleineren Schwestern.

Sie lässt sich noch sehr gut in der Hand halten, hat aber kein Lanyard und auch keine Befestigungsöse (ein Problem, dass Bastler sicher bei Bedarf gelöst bekommen).

Die SP35 BLF im Detail

Die SP35 BLF im Detail

Die Sofirn SP36 BLF Anduril kostet 69,99 Euro inklusive Akkus. Das ist meiner Meinung nach ein Preis, der völlig ok ist.

3 perfekte Taschenlampen – Fazit

Alle drei Taschenlampen eignen sich sehr gut für Hundebesitzer, wenn sie im Dunkeln einen Gassi-Spaziergang machen. Sie sind von ordentlicher Qualität, auf dem aktuellen Stand der Technik und sehr preisgünstig.

Wer die Taschenlampe eher selten benutzt und meist in der Tasche hat, ist mit der SC31Pro am besten bedient. Für die tägliche Nutzung stellt die SP33 V3 eine sehr ausgewogene Mischung aus Leistung und Größe dar, ohne die Taschentauglichkeit relevant einzubüßen.

Für alle, die gerne und jederzeit ihren Hund auch bei Nacht im Freilauf jenseits des Sportplatzes beobachten wollen, ist die SP36 BLF Anduril das Maß der Dinge. Sie macht eine deutliche Beule in die Jackentasche, nicht aber ins Portemonnaie.

Ich kann die 3 Taschenlampen von Sofirn empfehlen

Ich kann die 3 Taschenlampen von Sofirn empfehlen

Technikinteressierte können viele weitere Details in einem bekannten Taschenlampenforum (TLF) nachlesen. Zu jeder Taschenlampe gibt es einen eigenen Thread:

Text und Fotos: Thomas Hein

 

2 Kommentare

  1. ich hatte immer das Problem das die Batterien zu schnell leer waren.
    Aber Die SP33 V3 leuchtet im Turbo-Modus wie beschrieben und hält echt lang. Ich bin zufrieden.
    Gruß Alex

    • martinazuengel sagt

      Hallo Alex,
      vielen Dank für Dein Feedback. Ich bin mit der kleinen Taschenlampe unterwegs und auch sehr zufrieden.
      Viele Grüße
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.