Alle Artikel mit dem Schlagwort: Winterwandern im Gasteinertal

Winterwandern im Gasteinertal - zehn Sagen und eine Burg

Winterwandern im Gasteinertal – zehn Sagen und eine Burg

Das Gasteinertal ist mit seinen 40 Kilometern nicht nur eines der längsten Täler in den österreichischen Tauern, sondern auch schon seit keltischen und römischen Zeiten besiedelt. Klar, dass sich im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Sagen und Geschichten über das Tal und seine Bewohner entwickelt haben. Ein großer Teil dieser Erzählungen werden Wanderern auf dem Sagenwanderweg von Dorfgastein/Unterberg zur Burg Klammstein näher gebracht. Und genau dieser Wanderweg zählt auch zu den Winterwanderwegen des Tales und ist damit das ganzjährig begehbar. 

Winterwandern im Gasteinertal - Sportgastein

Winterwandern im Gasteinertal – Sportgastein

Dezember in einem Wintersportgebiet und dann nicht Skilaufen. Geht das? Und was macht man stattdessen? Wir waren im Gasteinertal zum Winterwandern. Und es war herrlich! Mit 40 Kilometern ist es das längste Tal in den österreichischen Tauern. Auf dieser Strecke verteilen sich die drei Gemeinden: Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein. Und hier gibt es Winterwanderwege, die auch im Schnee begehbar und gepflegt sind.