Anja und Luda – ein weitgereistes Dreamteam

Ich freue mich immer ganz besonders, wenn mir Blogger-KollegInnen Rede und Antwort stehen … 😉 … und heute stelle ich Euch einmal ein richtig weitgereistes Paar vor!

1. Wer bist Du, und wer ist Dein vierbeiniger Begleiter?

0617 Luda 2

Ich bin Anja Keller, 49 Jahre alt, und seit 30 Jahren in der Fitness/Wellness/Spa-Branche tätig. Nachdem ich zehn Jahre lang auf drei verschiedenen Kontinenten Spa- und Wellnessanlagen eröffnet und geleitet habe, hat es uns nach Tirol als Basislager verschlagen, von wo aus wir unterwegs sind. Ich unterrichte Spa Management online. Darüber hinaus habe ich gerade einen eigenen Wellness-Blog gelauncht. Meine kleine afrikanische Löwin ist Luda, die mich 2005 in Tansania adoptiert hat, als ich eigentlich auf der Suche nach einem vierbeinigen Begleiter für eine Freundin war (die berühmten letzten Worte waren „ich will ja gar keinen Hund“). Luda ist weitgereist, hat ebenfalls auf drei verschiedenen Kontinenten gelebt und viele Länder ausgiebig bereist (Tansania, Deutschland, Österreich, Luxemburg, Holland, Belgien, Schottland, England, Italien, Frankreich, Schweiz, Kuwait und Oman; Amerika steht dieses Jahr auf dem Reiseplan). Luda kann alles fressen, mit allem spielen, macht alles mit und kann alles verstehen und ist mit Abstand mein angenehmster Reisebegleiter! Es gibt auch nicht allzu viele Situationen, in denen sie die Augen über mich verdreht…

2. Wenn Du auf der Suche nach einem Hotel bist – was ist wichtig für Dich, wenn Du mit Hund reist?

0618 Luda 1

Für uns ist wichtig, dass Hunde nicht nur gedulded werden, sondern erwünscht sind. Ich freue mich, wenn wir beim Check-in mit ‚ihr beide‘ angesprochen werden und der Hund nicht nur wie ein weiteres Gepäckstück behandelt wird. Wichtig für Luda ist, dass es Grünflächen ums Hotel gibt, da sie ein Naturkind ist. Wichtig für mich ist, dass ich das Bett im Hotelzimmer Luda-sicher machen kann, sonst nutzt der kleine Schlingel es gleich aus, wenn ich sie mal alleine am Zimmer lasse (was überhaupt kein Problem ist, solange meine Taschen, Schuhe und sonstige Habseligkeiten bei ihr sind) und macht es sich im Bett gemütlich – am liebsten nach einem langem Spaziergang, von dem wir richtig schlammig, nass und dreckig zurückkehren.

3. Was ist Dein persönlicher Urlaubstipp für HundeReisenMehr?

0617 Luda 3

Die Frage sollte eher lauten: „Was sind Ludas Tipps?“ … 😉 … Luda hat sich in den schottischen Highlands, wo wir eineinhalb Jahre am Loch Lomond gelebt haben, so richtig sauwohl gefühlt. Als Labrador hat sie die vielen ‚Lochs“ und die wilde weitläufige Natur geliebt. Und auch der unkomplizierten Umgang der Schotten mit Hunden generell war sehr entspannt. Hundefreundliche Fähren machen das Reisen einfach (wir sind damals von Rosythe nach Zeebrugge mit der Fähre gefahren, auf der Luda bei mir in der Kabine sein durfte). Und dann natürlich Tirol, wo wir jetzt leben. Das ist ein tägliches Abenteuer für uns beide: Murmeltiere, Radtouren, Kühe, Wildbäche, Ziegen, Bergseen, Pferde, Almen, Bergbahnen … es gibt jeden Tag so viel zu erleben! Ein perfekter Tag für Luda sieht im Sommer so aus: Morgens am Wilden Kaiser ins kühle Moor für einen ausgiebigen Spaziergang, vielleicht mit einem Abstecher über eine der Almen, nachmittags nach einen Mittagsschläfchen zu Fuss hoch zum Seidlalm-See (am Hahnenkamm) für eine ausgiebige Schwimm-Session und beim Abstieg noch schnell im Wald ein paar Blaubeeren vom Strauch pflücken, dann kann man auch im Anschluss seelig 12 Stunden am Stück zu Hause schnarchen …

4. Fünf Dinge, die Du immer im Gepäck hast, wenn Du mit Hund reist?

0617 Luda 6

Eine Flasche Wasser und eine Schüssel, eine weiche Polsterung (Luda leidet nach einem schlimmen Unfall im Oman an Arthrose und liegt daher besser angenehm), gute Wanderschuhe für mich, damit wir lange unterwegs sein können und mein Handy mit Kamera (für tolle Luda-Schnappschüsse) und GPS, damit ich im Notfall zurückfinde – wobei ich den noch nie gebraucht habe, da ich Luda total vertrauen kann, sie bringt uns immer wieder sicher an den Ausgangspunkt unserer Touren zurück, egal wo und wie lange wir unterwegs sind!

Liebe Anja, vielen Dank für das Interview und Deine ausführlichen Antworten – dicken Knuddler auch an Luda!!

Wer jetzt auf Anjas Wellnessblog neugierig geworden ist, der findet diesen unter www.talkwellness.at. Hier schreibt sich vor allem über die Alpenregionen und -länder und natürlich über die fantastischen Wellness-Hotels, die es dort gibt. Schaut einfach mal auf ihrem Blog vorbei.

Fotos: Anja Keller

 

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Anja, tolles Interview von euch beiden. Ihr seid wirklich ein weit gereistes Dreamteam. Der Titel passt total gut.

  2. Beeindruckend! Ein richtig weitgereistes Paar. Ich stelle mir die Reise mit Hund gar nicht so einfach vor. Vor allem dann, wenn es aus der EU raus geht oder wenn Flüge gebucht werden müssen. Ich wünsche Euch weitere tolle, gemeinsame Touren! 🙂

Schreibe einen Kommentar