Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wandern im südlichen Westerwald

Rundwanderweg Multitalent Wald – kurz und schmerzlos

Wie ihr alle wisst, wohne ich im südlichen Westerwald. Und diese Region ist recht rührig, wenn es darum geht, neue Themenwanderwege zu erschließen. Dazu zählt die Streckenwanderung Montabäurer Mären, die ich schon Ende 2016 gewandert bin. Und nun gibt es den neuen Rundwanderweg  Multitalent Wald, der kurz und schmerzlos zu wandern ist.

Vom römischen Limes zur mittelalterlichen Sporkenburg

Mitte April war es endlich wieder einmal soweit, dass wir mit unseren Freunden Marianne und Jürgen sowie deren Labrador Boomer zu einer gemeinsamen Wanderung aufbrechen. An diesem Sonntagmorgen ist der Himmel blau, die Sonne wechselt sich mit ein paar Wolken ab und die Luft ist frühlingshaft. Wir wollen die Wäller Tour Augst laufen, die am Wanderparkplatz Neuhäusel-Ost startet und rund 14 Kilometer lang ist.

Das weiße Gold vom Westerwald

Was es nicht alles gibt im Westerwald. Vor einiger Zeit haben wir uns auf den Weg zum „Ewigen Eis“ gemacht und am Pfingstwochenende waren wir dem weißen Gold vom Westerwald auf der Spur. Das weiße Gold des Westerwaldes ist der Ton, denn hier befindet sich das älteste und größte Tonbergbaugebiet der Europäischen Union. Bereits 1402 sind hier die ersten Töpfereien im Dorf Höhr belegt. 

Die Milanwege – Klappe, die zweite …

Mit meiner Freundin Marion und ihrer Hündin Danai waren wir ja schon versuchsweise auf dem roten Milanweg unterwegs. Dass dieser Weg stellenweise nicht ausgeschildert ist, haben wir – pardon, habe ich – erst im Nachhinein festgestellt. Wir hatten natürlich trotzdem Spaß. Allerdings bekommt Marion seitdem immer einen Lachanfall, wenn ich davon rede, dass wir mal wieder eine Wanderung zusammen machen sollten …