Alle Artikel mit dem Schlagwort: Engadin Scuol Samnaun Val Müstair

Schneeschuhwanderung mit Hund

Langsam könnte er kommen. Der Winter. Tut er aber nicht so richtig. Während sich der Westerwald eher im Schmuddelwetterkleid zeigt, gibt es Orte, wo bereits echtes Winterfeeling mit Schneefall herrscht. Ein solcher Ort ist das Unterengadin. Und im Unterengadin kommen auch die Fellnasen in den Genuss von besonderen Aktivitäten – beispielsweise Schneeschuhwanderungen mit Hund.

Gewinnspiel: Ferien mit Hund im Unterengadin

Vor ein paar Tagen habe ich den Wanderern unter Euch mit einer Beschreibung der Via Engiadina den Mund wässerig gemacht … hoffe ich jedenfalls … 😉 … wer im Sommer oder Herbst mit dem Gedanken spielt, im Unterengadin Urlaub mit seinem Vierbeiner zu machen, der kann unter dem Motto „Ferien mit Hund“ am Gewinnspiel des Tourismusbüros Engadin Scuol Samnaun Val Müstair mitmachen. Das Unterengadin ist bestrebt, auch Reisenden mit Hund(en) einen angenehmen Urlaub zu bereiten. Dazu muss man natürlich auch wissen, was sich Zwei- und Vierbeiner wünschen. Im Gewinnspiel gilt es daher, 20 Aussagen rund um die Thematik „Hunde im Hotel“ zu bewerten (von sehr wichtig bis unwichtig). Wer teilnehmen möchte, der klickt bitte hier. Das gibt es zu gewinnen: 1. Preis: Zwei Übernachtungen für zwei Personen (inkl. Frühstück) inklusive Hund im 3-Sterne-Hotel Schweizerhof in Sta. Maria in Val Müstair. 2. Preis: Gutschein von Biomill über 25 Schweizer Franken 3. Preis: Gutschein von Biomill über 10 Schweizer Franken 4. bis 5. Preis: Zwei Gratis-Teilnahmen an Hunde Military in Sur En für 2015 6. bis 10. …

Unterwegs auf der Via Engiadina

Durch das Unterengadin führen viele Wege. Insgesamt sind es mehr als 1.000 Kilometer, auf denen Wanderer das Bündner Tal erkunden können. Eine der beeindruckendsten Routen ist die Via Engiadina, die sich auch für Wanderungen mit Vierbeinern sehr gut eignet, und die sich durch abgeschiedene Bergdörfer mit sgraffito-geschmückten Häusern (Sgraffito = Kratzputz) schlängelt. Sonnencréme, ein kleiner Snack für Zwischendurch, eine Flasche und ein Wassernapf, die überall am Dorfbrunnen mit frischem Quellwasser aufgefüllt werden kann, und eine Kamera – mehr braucht es nicht, um sich diesen Teil der Nationalparkregion zu erwandern und die unvergleichlichen Ausblicke auf die Unterengadiner Dolomiten zu genießen.

Ab ins Unterengadin – natürlich nur mit Hund

Unter den Presseinformationen und Kooperationsanfragen, die ich erhalte, ist nicht immer alles Gold, was glänzt. Manchmal frage ich mich, wie ich in die Presseverteiler diverser Firmen oder PR-Agenturen gerutscht bin, wenn ich beispielsweise Einladungen zu Flachdachsymposien (ungelogen) oder zu einer Traktorpräsentation in Brasilien erhalte. Manchmal wollen so genannte Kooperationspartner meinen Blog durch Linktausch verbessern (wortwörtlich so angefragt) … und manchmal, ja manchmal glitzert in der Tiefe meiner E-Mails auf einmal ein kleines Juwel.