Alle Artikel mit dem Schlagwort: Elke Weiler

Elke, zwei Bearded Collies und ein Rastaschaf

Heute ist mal wieder „Vier Fragen an sechs Pfoten“-Zeit. Und diesmal hat mir eine echte Vielreisende Rede und Antwort gestanden. In diesem Fall sind hier auch mehr als sechs Pfoten vorhanden, und einmal vier Pfoten habt Ihr schon kennengelernt, denn vor einiger Zeit habe ich Euch Julchen, die Kolumnistin von Meerblog, vorgestellt. So, aber jetzt geht es los mit Elke. 1. Wer bist Du, und wer sind Deine vierbeinigen Begleiter? Eine Vielreisende und süchtig nach dem Meer. Darum sind wir aus dem wunderbaren Düsseldorf weggezogen und wohnen nun an der Nordsee. Seit 13 Jahren bin ich als Reisejournalistin in der Welt unterwegs, habe für diverse Zeitungen und Zeitschriften geschrieben und blogge seit mehr als zwei Jahren auf meinem eigenen Medium MeerBlog über eben diese Reisen. Von Anfang an hat mich Julchen auf MeerBlog unterstützt, ein fast dreijähriger Bearded Collie mit einer ausgeprägten Vorliebe für weite Sandstrände und freie Deiche. Im letzten Jahr ist auch noch Janni hinzugekommen, ebenfalls ein Bearded Collie, der zunächst als Praktikant das Team unterstützt hat, sich aber relativ schnell in die …

Comeback mit Frau Wu – aus dem Leben einer Kolumnistin

Im WorldWideWeb tummeln sich Abertausende von Blogs und darunter auch zahlreiche Reiseblogs. Viele davon sind richtig gut geschrieben und die, die mir besonders gefallen, denen folge ich natürlich und integriere sie auch in meine Blogroll. Einer meiner Lieblingsblogs ist der Meerblog von Elke Weiler. Abgesehen davon, dass Elke wunderbare Reiseberichte schreibt, hat sie etwas, dass ich ihr am liebsten sofort klauen würde … eine Kolumnistin! Okay, das ist an sich nichts Sensationelles, wäre diese Kolumnistin nicht … … Julchen, eine hübsche Bearded Collie-Hündin, die im Dezember ihren dritten Geburtstag feiert. Sie lebt mit ihren Zweibeinern in Nordfriesland und beschreibt ihr Leben mit viel Stil, Esprit und Humor. Mit der Genehmigung von Julchen und ihrer Chefin Elke möchte Euch ich heute den Beitrag „Comeback mit Frau Wu“ vorstellen. Madame war eine Stadtpflanze, nach wie vor. Sie fand es lässig, mit mir an der einen und einem Pappbecher heißen Gesöffs in der anderen Hand herumzulaufen.   Wir waren in Tönning, was gemeinhin nicht als Stadt durchging. Aber egal. Für unsereins stellte sich in Städten immer das Problem …