Monate: Mai 2018

Für euch gelesen – Unterwegs mit Bodie

Ich habe ein ein bisschen ein schlechtes Gewissen, denn ich habe schon seit ganz langer Zeit noch zwei oder drei Bücher auf dem Schreibtisch liegen, die ich euch vorstellen will, aber irgendwie komme ich immer nicht dazu. Meine letzte (zugegebenermaßen kurze) Buchbesprechung ist auch schon eine Weile her. Und nun ziehe ich einfach ein ganz neues Buch vor, das erst im April diesen Jahres in Deutschland erschienen ist. Das habe ich zwar nicht in einem Rutsch durchgelesen, aber leider ziemlich schnell (leider, weil irgendwann war das Buch einfach zu Ende … sehr bedauerlich). Es handelt sich dabei um „Unterwegs mit Bodie“ von Belinda Jones.

Zwei Tipps für ein #AbenteuerBrodenbach – runter in die Klamm, rauf auf die Burg!

So, was könnt ihr nun alles unternehmen, wenn ihr mit Hund an die Mosel fahrt und dort zufällig in Brodenbach landet? Ortsspaziergänge (vor allem, wenn die Saison begonnen hat) und Übernachtungsmöglichkeiten interessieren euch nicht? Weil? Weil ihr wandern und etwas erleben wollt? Und das ist überhaupt kein Problem. Auf dem Bloggerwochenende #AbenteuerBrodenbach habe ich nämlich zwei tolle Ausflüge gemacht, die meine heutigen Tipps für euch sind.

Warum sich ein Städtetrip mit Hund in die Wasserstadt Brandenburg lohnt

Wenn man mit zwei Rhodesian Ridgebacks auf Reisen ist, dann sind viele Dinge einfach aufgrund der Anzahl und der Größe dieser Hunde nicht machbar oder setzen den Zweibeiner so unter Stress, dass dieser lieber gleich darauf verzichtet. So finde ich persönlich Städtereisen eher schwierig umzusetzen. Ganz besonders dann, wenn ich mit Dayo und Suri alleine unterwegs bin. Aber manchmal springe ich über meinen Schatten. So geschehen im letzten Oktober als ich mit den Bären alleine auf einem Roadtrip im Havelland in Brandenburg unterwegs war. Da haben wir drei Tage in der Wasserstadt Brandenburg verbracht.