Alte Ziegel, modernes Ambiente – die havelblau Ferienlofts in Brandenburg

Wie ihr alle wisst, bin ich ja eher der Hoteltyp, aber immer mal wieder werde ich eingeladen, um auch Ferienhäuser bzw. -wohnungen mit Dayo und Suri auszuprobieren. Und so eine Einladung habe ich von Wera und Detlev Delfs erhalten. Beide lesen meinen Blog, sind stolze Besitzer des jungen Rhodesian Ridgeback Rüden Thabo und haben sich in Brandenburg in einer ehemaligen Kammgarnspinnerei mit den havelblau Ferienlofts ihren Traum vom „Auszeiten“ im 21. Jahrhundert erfüllt. Ausreichend Gründe, um die Einladung anzunehmen, um die Wasserstadt Brandenburg näher kennenzulernen und zu erfahren, ob die havelblau Ferienlofts wirklich so toll sind, wie sie in den Prospekten und auf der Website aussehen.

Ende Oktober war es dann soweit. Ich habe mich auf eine Kurzreise ins Havelland gemacht. Nach dem ersten Stopover in der Obstregion rund um Werder ging es weiter nach Brandenburg an der Havel. Nach fast drei Tagen ländlicher Beschaulichkeit und einer sehr geruhsamen Fahrt über Land hatte ich innerlich wohl ausgeblendet, dass Brandenburg eine Stadt mit mehr als 70.000 Einwohnern ist. Die Autofahrt durch die Stadt dämpfte meine Vorfreude etwas. Stadtverkehr ist eben Stadtverkehr. Mein Navi sagt, dass ich in 200 m links abbiegen soll und dann mein Ziel erreiche. Hier? Schicke Ferienlofts direkt an der Havel? Ich biege also in die Straße „Zur Kammgarnspinnerei“ ein und steuere gleich den Parkplatz an. Kleine Terrassen mit Sitzmöbel lassen darauf schließen, dass das sorgfältig restaurierte Backsteingebäude die Ferienwohnungen beherbergt. Ich mache mich mit Dayo und Suri erst einmal auf die Suche nach dem Ehepaar Delfs, um einzuchecken.

Von Hundefreundschaften, die einer nicht will …

Nur wenige Schritte entfernt, befindet sich der nächste Gebäudekomplex, in dem sich die „Rezeption“ der havelblau Ferienlofts, das Architekturbüro von Detlev Delfs und die wirklich atemberaubende Privatwohnung des Ehepaars befindet. Alles immer mit Blick auf die Havel. Wir werden sehr freundlich begrüßt. Und ganz besonders Thabo, der Livernose Rhodesian Ridgeback freut sich. Er ist sehr verträglich und hofft, in Dayo und Suri gleichwertige Spielgefährten gefunden zu haben. Während Herr Delfs mir die Außenanlage an der Havel zeigt, versucht Thabo Freundschaft mit meinen Bären zu schließen.

Suri ist auch recht angetan von dem schicken Livernose …

… allerdings haben sie und Thabo die Rechnung ohne Dayo gemacht …

Dayo sorgt dafür, dass sich Thabo erst einmal etwas kleinlaut zurückzieht!

Dayo ist allerdings der Meinung, er müsse die Ridgeback-Polizei geben. In stolzer Rüdenmanier vertreibt er den armen Thabo, der doch nur mal kurz mit Suri Kontakt aufnehmen wollte … darf er aber leider nicht … Aber die Hundesprache funktioniert vorbildlich bei den beiden Rüden, auch wenn Thabo wohl etwas enttäuscht war.

Mitten in der Stadt und trotzdem Urlaubsfeeling am Wasser

Jetzt kann ich mich in Ruhe umschauen. Wahnsinn. Ich stehe auf einem Bootssteg und wünschte mir, ich wäre schon im Juli oder August hierher gekommen.Ich sehe mich gerade mit einem leckeren Cocktail auf den Holzliegen entspannen. Leise plätschert das Wasser ans Ufer, mein Blick schweift über die Havel und macht Halt bei meinem kleinen Motorboot, das auf eine Spritztour in Richtung Innenstadt auf mich wartet … quiiiieetsch … aus der Traum. Ich habe ganz vergessen, dass ich ja gar kein Motorboot besitze … 😉 … ach so – der Sommer ist ja leider auch vorbei.
Das Außengelände ist für jeden Gast der havelblau Ferienlofts frei zugänglich (das Tor zum Grundstück wird mit der Schlüsselkarte geöffnet). Und Hunde sind hier ebenfalls jederzeit willkommen. Es gibt sogar einen kleinen abgetrennten, brachliegenden Bereich, wo Hunde ihr Geschäft verrichten dürfen (anstatt eines abendlichen Pipigangs).
Neben dem Bootsanlegesteg gibt es einen kleinen Sandstrand.Die Havel ist übrigens so sauber, dass ihr darin im Sommer auch schwimmen könnt.
Am großen Steintisch sitzen in der warmen Jahreszeit oft alle Gäste bei einem Glas Wein zusammen. Wer keine Lust hat, andere Menschen kennenzulernen und einen Plausch zu halten, für den ist trotzdem noch genug Raum vorhanden.
Einfach eine Liege am Strand, auf dem Rasen oder auf dem Bootssteg aufbauen, reinlegen und entspannen. Ich kann mir das sehr gut vorstellen – wobei ich vermutlich auch oft am großen Steintisch zu finden wäre … Detlev Delfs erzählt mir, dass der Außenbereich auch in der kalten Jahreszeit oftmals gut genutzt wird. In den letzten Jahren habe sich in der Silvesternacht fast schon der Brauch entwickelt, dass sich alle Gäste kurz vor Mitternacht treffen, um die letzten Minuten des alten Jahres gemeinsam zu verbringen … schön, oder?

Von einer Färberei zu Ferienlofts

1879 verlagerten die Brüder Kummerlé die vom Onkel 1868 gegründete Kammgarnspinnerei nach Brandenburg. Anfangs befanden sich auf dem Gelände eine Wollwäscherei, Kämmerei, Färberei (heutige Ferienlofts), Haspelei und Packerei. Das Unternehmen wuchs in den Folgejahren und war weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.1948 wurde die Firma enteignet und in die VEB Brandenburger Kammgarnspinnerei umbenannt.Mit der Wende wurde das Unternehmen in eine GmbH umgewandelt und privatisiert. Der wirtschaftliche Erfolg blieb jedoch aus und der Betrieb wurde 1998 eingestellt. Seit 2009 wird das Gelände durch die Familie Delfs revitalisiert. Das Areal beherbergt Gewerbe- und Wohneinheiten und ist noch längst nicht fertig gestellt.

Jetzt wird es aber Zeit, dass ich mein Ferienloft beziehe. Ich erhalte gut gefüllte Informationsmappe sowie die Schlüsselkarte für das Ferienloft Nummer 5.Meine Ferienwohnung befindet sich im Erdgeschoss, hat eine kleine Terrasse, ist rund 78 Quadratmeter groß und komplett barrierefrei.  Ich bin beeindruckt. Hohe Decken, Holzfußboden, schicke und sehr hochwertige Möbel und Technik. Sehr, seeehr, seeeeeehr sauber!
Ein komplett eingerichtete Küchenzeile, in der es an nichts fehlt – von der Nespresso-Maschine, über den Toaster bis hin zu Geschirrspülmaschine, Geschirr und Besteck. Besser kann es ja eigentlich gar nicht werden. Oder etwa doch?Doch, es wird tatsächlich noch besser. Das Schlafzimmer ist wunderbar geräumig. Licht fällt durch die bodentiefen Fenster auf das bequeme Boxspring-Bett, das frisch bezogen ist. Der Schrank bietet viel Platz. Hier könnt ihr locker eure Kleidung für zwei Wochen unterbringen.
Für Dayo und Suri war neben meinem Bett genug Platz, damit sie dort – wie gewohnt – schlafen können.
Vom Schlafzimmer geht es raus in eine Art Hof, der mit Kies aufgefüllt ist. In einem Teich wird das Regenwasser aufgefangen, das sich Dayo gleich mal schmecken lässt. Und welcher Raum fehlt jetzt noch? Richtig. Das Badezimmer. Schaut euch das Bild an. Was soll ich dazu sagen? Toll, oder? Mal abgesehen davon, dass ihr auch im Bad vom Boden essen könntet, fehlt es hier an nichts. Handtücher, Seife, ein guter Föhn (nicht diese Billig-Mini-Föhne) und … tadaaaa …
… eine Sauna mit allem drum und dran (und verschiedenen Aufguss-Düften). Deshalb heißt dieses Loft auch Spa Loft-Apartment. Ich bin leider kein Sauna-Fan, aber es hat mich schon gereizt, sie auszuprobieren … wer hat schließlich schon eine Sauna in seinem Bad?

Einkaufen, entspannen und informieren

Normalerweise packe ich in Hotels (und Ferienhäusern) gar nicht meinen Koffer aus. Das Hundeequipment wird ordentlich im Zimmer „verteilt“ und meine Klamotten bleiben im Koffer. Hier habe ich erst einmal ALLES ausgepackt und ordentlich weggeräumt. Eigentlich wollte ich abends ja irgendwo etwas essen gehen. Aber das Ferienloft ist so schön, dass ich hier doch gerne so viel Zeit wie möglich verbringen möchte. Also gehe ich in den fast neuen REWE-Markt um die Ecke (ich wünschte, wir hätten so einen schicken, neuen und ausgesprochen gut sortierten REWE hier zu Hause um die Ecke) und kaufe ein bisschen etwas zum Essen und Trinken ein, um es mir hinterher vor meinem MacBook und dem Fernseher gemütlich zu machen. 

Ich studiere die havelblau-Infomappe, die sehr umfangreich bestückt ist. Neben Informationen zur Geschichte der Kammgarnspinnerei und den Ferienlofts sind hier zahlreiche Restaurant- und Einkaufstipps zu finden sowie ein Stadtplan, Notfallnummern, nützliche Hinweise für den Aufenthalt bei havelblau usw. Besonders gut gefällt mir übrigens die Liste mit den Geheimtipps. Hier verraten die Delfs, wo es das beste Brot, leckeren Havelzander, schöne Geschenkartikel oder einen Mittagsimbiss mit Aussicht gibt. 

Was ihr alles nicht mitnehmen müsst …

Ein Punkt, warum ich relativ ungern Ferienwohnungen oder -häuser buche, ist, dass ich alles mögliche von zu Hause mitschleppen muss. Wer mit zwei großen Hunden reist, weiß, dass das Auto alleine schon mit Hundegepäck fast komplett voll ist. Da auch noch Handtücher, Bettwäsche und was auch immer reinzupacken, ist dann schon ein Kunststück. 

Bei den havelblau Ferienlofts geht es fast schon „hotelmässig“ zu. Um folgende Dinge müsst ihr euch nicht kümmern:

  • Bettwäsche (die Betten sind bezogen)
  • Handtücher (sind vorhanden und von sehr guter Qualität)
  • Toilettenpapier 
  • Handseife (Marke „method“ – pflanzenbasierte Handseife, die mir so gut gefallen hat, dass ich gleich recherchiert habe, wo es die gibt. Die nachhaltig hergestellte Seife gibt es bei dm in verschiedenen Duftrichtungen. Ich habe gleich welche gekauft)
  • sehr guter Föhn
  • für die Sauna stehen für verschiedene Aufgüsse von Kneipp Produkte zur Verfügung. Außerdem gibt es zusätzliche Handtücher, Bademäntel und Schlappen)
  • in der Küche gibt es eine Grundausstattung mit Spülmittel, Geschirrhandtuch, Lappen und Geschirrspül-Tabs. Darüber hinaus gibt es ein Starter-Set an Nespresso-Kapseln (die dann auch im 10er-Pack nachgekauft werden können)

All das steht bei der Ankunft bereit. Aber natürlich müsst ihr euch um das Toilettenpapier usw. selber kümmern, wenn es alle ist. Aber das ist kein Problem, weil es ja – wie bereits erwähnt – den REWE-Markt und auch einen dm-Markt um die Ecke gibt.

Und jetzt fragt ihr euch bestimmt, wo mein ultimativer WLAN-Test bleibt. Vielleicht ist das ja eine Unterkunft, wo das nicht funktioniert? Aber leider habe ich da auch nichts zu meckern. Beim Check-in habe ich meinen persönliches WLAN-Passwort erhalten. Es funktioniert einwandfrei. Auch Filme anschauen aus der Mediathek geht. Da das Schlafzimmer ja zum Schlafen und Entspannen da ist, funktioniert das WLAN dort nicht, und es gibt dort auch auch keinen Fernseher. 

Tierärztin um die Ecke

Suri hatte in Brandenburg so ein bisschen Probleme, denn ich habe einmal Würmer in ihrem Häufchen entdeckt (glaube ich zumindest). Da ich nicht übers Wochenende warten wollte, bis wir wieder zu Hause sind, bin ich zur Tierarztpraxis Farina Kräker gegangen, die ebenfalls um die Ecke ist und wo auch Thabo hingeht. 

Wir wurden hier ausgesprochen freundlich betreut. Die tiermedizinische Fachangestellte (leider habe ich ihren Namen vergessen) hat sich viel Zeit für uns genommen. Und neben der Wurmkur gab es für Dayo und Suri auch noch eine kleine Leckerei. Wir sagen dafür vielen Dank und ganz doll die Daumen nach oben.

Fazit

Um es mal so zu formulieren: Das havelblau Ferienloft Nummer 5 ist der absolute Knaller. Luxuriös? Auf jeden Fall! Modern? Absolut! Trotzdem gemütlich? Ja, für mich jedenfalls! Ich mag diesen modernen Wohnstil, der Industrie- und Backsteinkultur aus dem 20. Jahrhundert mit der Wohnkultur des 21. Jahrhundert verbindet. Es ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber es entspricht ganz dem meinen.Die persönliche Handschrift der Eigentümer ist überall deutlich erkennbar. Mit viel Liebe zum Detail und zum Besonderen wurden in meinem Ferienloft Akzente gesetzt. Sei es mit der hübsch präsentierten Kuscheldecke auf dem Ledersofa oder durch die tollen Bildbände, die im Wohnbereich zur Verfügung stehen. Nichts ist hier angeschlagen, zerkratzt oder defekt. Nichts ist billig oder zusammen gestoppelt. Alles wirkt so, als sei ich der erste Gast in diesem „Zuhause auf Zeit“. Mir hat das sehr gut gefallen. Wenn alle Ferienwohnungen oder -häuser so wären, würde ich viel öfter auf diese Art urlauben. Wera Delfs erzählt mir später, dass selten etwas kaputt geht oder „zerstört“ wird. Die meisten Gäste verhalten sich hier tatsächlich so, als seien das alles ihre eigenen Dinge. Und die will man bekanntlich ja nicht kaputt machen. Detlev Delfs bringt es auf den Punkt: „Warum sollte man sich im Urlaub schlechter stellen, als man es von zu Hause gewohnt ist?“ Und genau so ist. Die havelblau Ferienlofts sind fast besser als mein eigenes Zuhause (aber auch nur fast … nicht ganz … 😉 …).

Wera und Detlev Delfs mit Thabo, Suri und Dayo

Weitere Informationen:

  • Design, Ausstattung und die wunderschöne Lage an der Havel haben natürlich ihren Preis. Für eine Übernachtung im havelblau Ferienloft Nummer 5 zahlt ihr in der Wintersaison ab 140 Euro für zwei Personen. Die Endreinigung ist darin inbegriffen.
  • Hunde sind willkommen (auch zwei große Hunde) und schlagen mit 7,50 Euro pro Hund und Nacht zu Buche. Hunde dürfen auch mit auf das Außengelände und den Bootssteg mitgenommen werden und dürfen – sofern sich keine Gäste beschweren und sie gut erzogen sind – frei laufen. Zum Lösen gibt es ein Stück Brachland.
  • Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl vor dem Gebäuder der Färberei kostenlos zur Verfügung.
  • Ein sehr gut sortierter und sehr moderner REWE- und ein dm-Markt sind nur fünf Minuten zu Fuß entfernt.
  • Von hier aus könnt ihr zu Fuß Brandenburg mit seinen Sehenswürdigkeiten erkunden.
  • Weitere Informationen, Angebote und Buchungsmöglichkeiten findet ihr unter www.havelblau.de

Offenlegung

Ich wurde von Wera und Detlev Delfs ohne Bedingungen für drei Übernachtungen mit Dayo und Suri in die havelblau Ferienlofts eingeladen. Vielen Dank dafür! Alle anderen anfallenden Kosten im Rahmen meiner Roadtrip-Woche durch das Havelland habe ich selbst getragen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Liebe Alisha,
      aber natürlich bekommst Du von Dayo eine Karte … sag Deinem Frauchen bitte, sie soll uns mal die Adresse per E-Mail schicken.
      Dicker Schmatzer von Dayo und dem gesamten Rudel
      Martina

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen