Texel – (k)ein Prinz und die Suche nach der Seilfähre

Texel – das sind tolle Strände, wunderschöne Naturschutzgebiete, erstaunlich vielseitige Wanderwege, nette Menschen, gutes Essen, leckeres Skumkoppe und eine sensationelle Hundefreundlichkeit. Ich habe diesbezüglich noch ein paar Artikel in Arbeit. In meinem heutigen Beitrag geht es um Neuerungen – zum Beispiel in dem Hotel, in dem wir gerne wohnen, was der Käsebauernhof mit einer Seilfähre zu tun hat oder warum Erdbeermarmelade von Texel für mich neu ist …

(K)ein Prinz war hier …

Wir haben bisher immer im Hotel Prins Hendrik gewohnt. Auch im September hat uns das 3-Sterne-Hotel, das in der Gemeinde Oosterend direkt hinter dem Deich liegt, nicht enttäuscht. Das Essen und der Service waren ausgezeichnet. Warum ich diesem Hotel erneut einen Absatz widme?Anfang des Jahres hat das Hotel einige Zimmer renoviert und komplett neu gestaltet. Dazu zählen auch zwei Zimmer im Erdgeschoss. Die heißen nun „Gartenzimmer“ und kommen in einem modernen und schicken Gewand daher.Besonders haben mir die neuen Boxspring-Betten gefallen, in denen wir wirklich sehr gut geschlafen haben. Das blitzsaubere Bad ist relativ klein, aber absolut ausreichend. 
Der Clou ist die kleine, hübsch hergerichtete Terrasse. Die beiden Gartenzimmer sind die einzigen Zimmer des Hotels, die einen direkten Zugang zum Garten haben. Im Vergleich zum Luxus-Zimmer, das rund 28 Quadratmeter groß ist und das wir beim letzten Mal bewohnt haben, ist das Gartenzimmer mit 20 bis 24 Quadratmeter natürlich kleiner. Bei einem einwöchigen Aufenthalt mit zwei großen Hunden mag das dem einen oder anderen vielleicht etwas zu eng sein. Uns hat es nicht gestört. Das einzige, was uns gefehlt hat, war eine Garderobe bzw. eine wie auch immer geartete Möglichkeit, unsere Jacken aufzuhängen.Schon Ende des 19. Jahrhundert gab es das Hotel – damals als Gasthof und Café Dekker. Um mehr Gäste in sein Haus zu „locken“, benannte der damalige Eigentümer den Gasthof in Hotel Prins Hendrik um. So hieß der Mann der damaligen Königin Wilhelmina. Angeblich habe der Prinz auch in diesem Gasthof übernachtet. Ob das wahr ist? Keiner weiß es so genau. Richtig ist, dass Prins Hendrik wohl zur Enten- und Schnepfenjagd auf Texel war … ich fühle mich jedenfalls auch ohne royale Gäste ziemlich wohl in diesem Hotel, und wir werden sicher wiederkommen.

Irrungen und Wirrungen rund um den Käsebauernhof Wezenspyk 

Über den Käsebauernhof Wezenspyk und seine leckeren Produkte habe ich in der Vergangenheit auch schon geschrieben. Aber auch hier hat sich in den vergangenen zwei Jahren allerhand getan. Als ich das erste Mal dort war, hatte ich die Gelegenheit, an einer Führung durch die Käserei teilzunehmen und bin seitdem besonders dem Schafskäse verfallen, der sogar schon einen Weltmeistertitel für sich beanspruchen konnte … Inzwischen hat der Käsebauernhof ganz schön aufgerüstet. Natürlich gibt es immer noch den Verkaufsladen. Darüber hinaus steht jetzt direkt daneben das Käsecafé, in dem Besucher kleine Käseleckereien und sogar ein Käsefondue genießen können. Aber ich fange mal am Anfang an, …… denn es gibt inzwischen einen Landschaftspfad rund um den Bauernhof, der den Lebensraum anschaulich erklärt.Dabei geht es nicht nur um die Texelschafe, sondern um die gesamte Landwirtschaft …
Alle Informationen sind in Niederländisch und Deutsch aufbereitet. Nicht nur Kinder lernen hier viel über die Lebensweise der Mensch auf Texel …Während sich Dayo und der reizende Gemahl brav durch alle Informationstafeln lesen, …… ist Suri wohl eher an Feldversuchen mit den gackernden Hühnern interessiert. Sie war aber ganz brav. Nur die Jagdposition, das Fixieren des Geflügels und ihr Desinteresse an „Muttis“ Leckerlis verrieten, wo ihre Leidenschaft in diesem Moment lag … 😉 ..An den Schweinen war die Bärin überhaupt nicht interessiert. Sie hätte gerne bei den Hühnern verweilt. Uns hat es jedoch weiter zum Schafstall getrieben, …… denn hier wird ein kleiner Film gezeigt, der alles Wissenswerte rund um die Texel-Schafe zeigt. Wenn ihr mit Hund unterwegs seid, dann ist hier erst einmal Schluss mit dem Landschaftspfad. Der führt nämlich jetzt über Weiden, und hin und wieder müsst ihr auch über die Zäune klettern und dorthin dürfen die Vierbeiner nicht. Auch nicht, wenn sie angeleint sind. Aber davon wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nichts. Ich bin mal wieder in alte Muster zurück gefallen und habe mich vorher nicht so richtig informiert. Mein Hauptziel ist eine Seilfähre und die soll sich in der Nähe des Käsebauernhofs befinden und Teil des Wanderwegs „Skeep en Lantskap“ sein. Das reichte mir als Information. Kann ja nicht so schwer sein, den Wanderweg zu finden, oder?Während Marianne, Jürgen und der reizende Gemahl schon an ein schönes Päuschen im Käse-Café dachten, habe ich die Truppe erst einmal weiter auf die Straße getrieben. Dort sind Wandermarkierungen angebracht, denen wir folgen konnten. 
Die Sonne lachte vom Himmel, der Wind sorgte dafür, dass wir nicht ins Schwitzen kamen und zumindest ich habe die Weite der Wiesen und Weiden sehr genossen.
Auf den Weiden dösten die putzigen Texelschafe …… und wir liefen immer an der Straße entlang. Nun ja. Immer wenn ich unsicher wurde, fanden wir wieder eine Wandermarkierung. Irgendwann wurde die Truppe allerdings unruhig … der reizende Gemahl zeterte, warum ich mich vorher nicht schlau gemacht hätte, wie der Weg verläuft …… ok, ich gebe zu: Dort, wo wir unterwegs waren, gab es keinen Wanderweg. Also drehten wir um, und spazierten zurück in Richtung Wezenspyk. Aber irgendwo hier musste es ja nun die Seilfähre geben. Und da wollte ich hin. Komme, was da wolle! Als wir vor dem Zaun einer Schafweide standen, entdeckte ich eine Wandermarkierung, die in Richtung Schafweiden zeigte. Mir wurde klar, warum wir falsch gelaufen sind. Wir hätten hier über den Zaun klettern müssen, denn der Weg zur Fähre geht mitten durch die Schafweiden. Aber Hunde sind auf dieser Strecke nicht erlaubt.Der reizende Gemahl und Jürgen haben die Hunde genommen und sind zurück zum Käsebauernhof gelaufen, während Marianne und ich uns endlich auf den richtigen Weg zur Seilfähre gemacht haben. Wir sind mitten durch die Schafe spaziert, …… haben den ein oder anderen Zaun überwunden …… und erreichten schließlich die lang ersehnte Seilfähre!Wir hatten einen Heidenspaß und sind gleich mehrfach hin und her gefahren.
Eigentlich ist es ein Wunder, dass weder wir noch mein Smartphone dabei über Bord gegangen sind … 😉 …

Irgendwann konnten wir uns jedoch von der Fähre losreissen und haben unseren Weg fortgesetzt.Nach nur wenigen hundert Metern tauchte vor uns der Schafstall vom Käsebauernhof auf. Wir waren also ganz am Anfang unserer Tour schon ganz nah dran an der Seilfähre. Ihr könnt euch also die Wanderung an der Straße entlang sparen (obwohl die auch ganz schön war) und gleich vom Schafstall aus starten. Bevor wir uns alle zu einer Pause im Hof vor dem Käse-Café niedergelassen haben, sind Marianne und ich erst einmal in den Bauernhofladen und haben uns mit Käse für Zuhause eingedeckt.

Erdbeermarmelade am Straßenrand

Neben dem Käse gehört auch die Erdbeermarmelade zu den Produkten, die ihr als kulinarische Erinnerung an Texel mit nach Hause nehmen könnt. Viele Geschäfte verkaufen die Marmelade. Ich finde es aber viel lustiger, die Marmelade am Straßenrand direkt beim Produzenten zu kaufen. Wer genau hinschaut, sieht auch, dass außerdem auch noch frische Erdbeeren verkauft wurden. So sind wir fast täglich an dieser „Erdbeere“ vorbei gefahren (für das Foto hätte ich wohl die Mülltonnen beiseite schieben sollen … 😉 … habe ich aber nicht dran gedacht). Morgens war sie geöffnet und abends, wenn wir ins Hotel zurückgefahren sind, war sie schon wieder geschlossen. Am letzten Urlaubstag habe ich dann zugeschlagen: Denn neben der Erdbeermarmelade gab es auch noch …… Erdbeersirup und Erdbeer-Sauce. Die Erdbeermarmelade ist meinem Empfinden nach etwas süßer als wir es gewohnt sind, schmeckt aber sehr lecker. Der Sirup und die Sauce stehen noch fest verschlossen im Schrank und warten auf ihren Auftritt. Das ist jetzt zwar nichts wirklich Neues, aber ich hatte bisher noch nie Erdbeermarmelade auf Texel gekauft.

Sonnenauf- und untergänge

Natürlich sind auch die tollen Sonnenauf- und untergänge nichts wirklich Neues für Texel. Aber der reizende Gemahl war mit einer neuen Kamera bestückt und hat sich in der Sonnenuntergangs- und Nachtfotografie versucht. Ich war für die Sonnenaufgänge während der morgendlichen Pippirunde verantwortlich.Morgens auf dem Deich war die Stimmung, die über dem Wattenmeer lag fast immer sehr mystisch (nur nicht, wenn es regnete …).Und kurz bevor ich wieder im Hotel ankam, blinzelten die ersten Sonnenstrahlen über den Deich.Der reizende Gemahl hat am letzten Abend am Leuchtturm die Sonne beim Untergehen beobachtet und fotografiert.
Nur wenig später sah es am Leuchtturm so aus … haaach ja, ich könnte glatt sofort wieder meinen Koffer packen und mich auf den Weg nach Texel machen.

Was erlebt ihr an neuen Dingen, wenn ihr nach Texel fahrt?

Weitere Informationen:

  • Wir haben für sechs Übernachtungen im Gartenzimmer, inklusive Frühstücksbuffet, einen 3-Gang-Menü am Anreisetag und Texeler Tulpenzwiebeln 700 Euro (im Doppelzimmer) bezahlt. Im Preis enthalten waren auch Fahrräder für einen Tag. Hunde schlagen mit 7,50 Euro pro Hund und Nacht zu Buche. Weitere Informationen zum Hotel findet ihr unter www.prins-hendrik.nl
  • Der Käsebauernhof Wezenspyk liegt zwischen Den Burg und Den Hoorn am Hoornderweg. Er ist Dienstag bis Samstag von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Das Käse-Café ist von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Wann Führungen stattfinden und was es sonst noch so zu entdecken gibt, könnt ihr unter www.wezenspyk.nl nachlesen. Während der Lämmer-Zeit kann es passieren, dass ihr auf der ganzen Insel keinen Schafskäse bekommt. Denn in der Zeit wird die gesamte Milch für die Lämmchen benötigt!

 

 

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen