Hurra, mein Blog ist wieder online

Endlich ist es geschafft: Mein Blogumzug ist komplett vollzogen und seit gestern Abend ist er im neuen Look auch endlich wieder online. Noch ist es irgendwie eine Art Beta-Version, denn nach und nach erfolgt jetzt das Finetuning. Wie ihr seht, bin ich dem klassischen Blog-Layout treu geblieben. Ich hoffe, euch gefällt das neue Aussehen.

Eigentlich ist der heutige Post damit an dieser Stelle zu Ende. Deshalb ist es kein Problem, wenn ihr nicht weiter lest. Aber ein paar Bloggerkolleginnen haben mich gebeten, zu erzählen, wie das denn generell so mit dem Blogumzug funktioniert hat. Das will ich gerne tun.

Ich blogge auf HundeReisenMehr seit September 2012. Bisher habe ich meinen Blog auf der weitestgehend kostenfreien Plattform von WordPress.com betrieben. Ich bin damit auch sehr zufrieden gewesen. Ein wirklicher Vorteil von WordPress.com ist, dass ich mich niemals um Back-ups oder ähnliches kümmern musste. Das funktionierte immer von alleine. Aber natürlich hat man auf einem selbst gehosteten Blog mehr Möglichkeiten. Mit dem Gedanken, meinen Blog umzuziehen, spiele ich schon mindestens seit zwei Jahren. Obwohl überall geschrieben wird, dass so ein Umzug kinderleicht ist, habe ich es nie gewagt. Ich hatte Angst, dass meine vielen Bilder und die vielen Texte verloren gehen könnten oder dass irgendetwas anderes nicht richtig funktioniert. Da ich jetzt aber meinen Wunsch in die Tat umsetzen wollte, habe ich mir professionelle Unterstützung geholt. Aus IT-Sicht bin ich nämlich nicht die hellste Kerze auf der Torte, und es ist doch immer schöner, wenn man hinterher jemanden hat, den man anmeckern kann … 😉 …

Und Gott sei Dank habe ich professionelle Hilfe, denn alleine meine gesamten Fotos aus vier Jahren umfassten insgesamt etwa 10 GB. Der Datenexport war damit etwas „reichhaltig“. Ich alleine hätte das wohl nicht so ohne weiteres geschafft bzw. irgendwann aufgegeben, aber Remi – so heißt mein Fachmann – hat sich da rein gefuchst. Es hat ein paar Tage gedauert, aber dann kam das Ok, dass das gesamte Datenmaterial sicher und ohne Verluste auf seinem Servier gelandet ist. Nun ging es mit dem Domain-Transfer weiter. Da ich eine com-Adresse habe, dauert dieser zwischen fünf und sieben Tagen (bei de-Adressen dauert es nur ein bis zwei Tage). Bei mir hat es natürlich die vollen sieben Tage gedauert.

Dann war es soweit, und ich habe das erste Mal einen Blick auf meinen „neuen“ Blog geworfen. Es sah alles ein bisschen wild durcheinander und kreuz und quer aus. Also haben wir den Blog erst einmal offline genommen, damit ich alles meinen Wünschen entsprechend anpassen konnte. Das Ergebnis seht ihr nun. Es ist noch nicht perfekt, aber ich arbeite weiter dran. Das Finetuning läuft jetzt.

Mein Blog liegt jetzt auf dem Server von Remi, und er ist es auch, der sich zukünftig um das Hosting, die Software, Aktualisierungen und Back-ups kümmert. Er steht mir mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Plug-ins oder sonstige Fragen rund um die Technik und die Features des Blog geht. Für das Hosting meines Blogs sowie die „Rundumbetreuung“ habe ich mit Remi einen Servicevertrag abgeschlossen. Die Kosten liegen im Rahmen, und ich fühle mich einfach wohler damit, dass ich einen Ansprechpartner habe, der sich um alles kümmert. Ich fürchte nur, dass es Remi vermutlich noch nicht so richtig klar ist, was er sich mit mir als Kundin eingefangen hat … 😉 … ich sage jedenfalls erst einmal Dankeschön für seine Ausdauer und Geduld. Mein besonderer Dank gilt auch Ingo von Reisewahnsinn, der die ersten Schritte zum Blogumzug für mich gemacht hat und der immer noch nett zu mir ist, obwohl ich ihn so oft genervt habe (und wohl noch nerven werde).

 

 

 

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke liebe Martina für den Einblick in deinen Umzug. Ich denke auch, ohne Hilfe durch jemanden, der sich echt auskennt, sollte man die Finger davon lassen. Lese und höre auch immer „ist alles ganz einfach“. Aber mir würden allein bei 7 Tage Wartezeit die Nerven durchgehen, befürchte ich. Sieht auf jeden Fall gewohnt ansprechend und gut strukturiert aus auf deinem Blog. Alles Gute für dein neues „Blog-Zuhause“ wünscht Andrea

    • Liebe Andrea,
      Ja, das stimmt. Und manchmal hilft das auch nicht weiter … … im Moment bin ich kurz vorm Surchdrehen, weil ich keine Statistiken habe. Google Analytics ist noch nicht angeschlossen, automatische Benachrichtigungen funktionieren auch nicht … haaach … aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt …
      Viele Grüße
      Martina

  2. Hallo,

    interessante und informative Beiträge hier, super. Habe längere Zeit als stiller Gast nur mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Gelegenheit auch einmal auf meinem Blog zum Thema Textilreinigung vorbeischauen würdet.

    Alles Liebe

    Herbert

    Flecken entfernen

    • Hallo Herbert,
      vielen Dank fürs Folgen. Textilreinigung kann man ja immer gebrauchen … da schaue ich mal vorbei …
      Viele Grüße
      Martina

  3. Hallo,

    interessante und informative Beiträge hier, super. Habe längere Zeit als stiller Gast nur mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Gelegenheit auch einmal auf meinem Blog zum Thema Textilreinigung vorbeischauen würdet.

    Alles Liebe

    Herbert

    Ketchupflecken

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen