Luxuriöser Hotelaufenthalt in New York ist für Hunde kostenlos

New York zählt zu den teuersten Städten der Welt, wenn es um Hotelübernachtungen geht. Dabei ist es relativ egal, ob es sich um einfache Unterkünfte handelt oder aber um luxuriöse 5-Sterne-Hotels. Gerade im Vergleich mit den Hotelpreisen in deutschen Großstädten können einem da schon mal ganz schön die Ohren schlackern. Aber manchmal gibt es auch in New York etwas kostenlos. 

Wer Gast im schicken Hotel The Mark an der vornehmen Madison Avenue ist und in Begleitung seines Vierbeiners reist, der bzw. dessen Hund kann sich von einer Reihe an speziell für das 5-Sterne-Hotel entwickelten Hundezubehör verwöhnen lassen. 

Foto: Hotel The Mark, New York

Foto: Hotel The Mark, New York

So passen Hundekissen, Futter- und Wasserschalen exakt zum extravaganten Stil und Design des luxuriösen Hotels, das im Herzen von Manhattan liegt. Unter dem Motto „It’s a dog’s life at The Mark“ steht die Hundekollektion für Luxusleben und besten Service – eben auch für Vierbeiner.

Foto: Hotel The Mark, New York

Foto: Hotel The Mark, New York

Dass die Liebe eines Hundes ganz eindeutig durch den Magen geht, ist natürlich auch dem Team von The Mark klar. So gibt es die The Mark Treats, die aus der Sterneküche von Jean-George Vongerichten stammen und aus marktfrischen Zutaten hergestellt werden.

Blick auf einen der Seen im Central Park, in dessen Nähe sich das Hotel The Mark befindet. (Foto: The Mark Hotel, New York)

Blick auf einen der Seen im Central Park, in dessen Nähe sich das Hotel The Mark befindet. (Foto: The Mark Hotel, New York)

Der Hund von Welt macht dann seinen Spaziergang im nahe gelegenen Central Park. Und wenn Frauchen (und/oder Herrchen) danach erst mal auf Shopping-Tour durch New York gehen möchte, kann über den Concierge auch ein Hundesitter gebucht werden.

Foto: The Mark Hotel, New York

Foto: The Mark Hotel, New York

Das 5-Sterne-Hotel The Mark hat 100 Zimmer, 50 Suiten und die größte Penthouse Suite in den USA. Zimmer sind allerdings nicht unter 600 US-Dollar pro Nacht zu haben. Ungewöhnlich für ein Hotel in dieser Kategorie ist, dass kein Aufpreis für mitreisende Vierbeiner genommen wird und dass auch Hundekissen, Futter- und Wassernapf sowie Leckerlis nicht extra berechnet werden.

Falls es euch interessiert (weil ihr euch irgendwann einmal in New York eine tolle Luxusnacht gönnen wollt), dann findet ihr hier weitere Informationen zum The Mark.

Wie sah eure bisher luxuriöseste Übernachtung mit Hund aus (Luxus kann übrigens auch eine Nacht im Wald sein …)?

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Jede Nacht mit den Mädels ist Luxus pur 😀

    Denn wenn ich doch einmal ohne Hunde unterwegs bin merke ich das irgendetwas fehlt und schlafe dann unglaublich schlecht.
    Es gibt einfach nicht mehr Luxus für mich als ein träumender Hund mit warmen Fell neben mir, der früh den Kopf auf meinen Arm legt und mich anschaut. 🙂

    besten Gruß,
    Pauline ~

  2. Nächstes Jahr wollen wir mit unserem Hund in die USA reisen. Wahrscheinlich wird es aber diesmal nicht New York. Ohne Hund waren wir schon dort und ich habe mich damals geärgert, meine kleine Maus bei Freunden gelassen zu haben. Ich hätte nie gedacht, dass New York insbesondere Manhattan so Hundefreundlich ist. Auf unserem eigenen Blog werden wir dann berichten, wie es uns mit Hund in den USA ergangen ist. Ich finde deinen Artikel wirklich toll und falls wir doch noch mal in New York stoppen sollten, werden wir uns sicher das The Mark-Hotel anschauen. Danke für den tollen Tipp !!

    • Wie schön, dass Dir mein Beitrag gefallen hat. Das freut mich sehr.
      Oh, das ist ja toll, dass Ihr mit Hund in die USA reisen werdet. Aber Ihr könnt Eure Fellnase ja auch gut direkt mit ins Flugzeug nehmen. Das geht bei meinen beiden ja nicht. Dann bin ich schon heute gespannt, was Ihr in den USA erleben werdet. Freue mich schon darauf.

      Viele Grüße
      Martina

Schreibe einen Kommentar