Persönlich getestet: Hunde-Jogging-Leine mit Bauchgurt (Werbung)

Bei den meisten Ausflügen, Wanderungen oder Reisen ist mein Mann mit von der Partie, der dann von mir hin und her gescheucht wird. „Halt doch mal die Hunde!“ „Mach doch mal ein Foto!“ Hin und wieder kommt es jedoch vor, dass ich mit zwei Hunden, einem Handy und einer Kamera ganz alleine unterwegs bin. Da eiere ich manchmal ganz schön rum. Ganz besonders in Situationen, wo ich auch ein Auge auf die Umwelt haben muss, ob nicht gerade irgendwelche möglichen Feinde meiner Bären um die Ecke kommen könnten. Da habe ich natürlich sofort zugesagt, als ich gefragt wurde, ob ich die PETLOVERZ Hunde-Jogging-Leine mit Hüft-/Bauchgurt zum handfreien Laufen testen wolle. 

Copyright Foto: Petloverz

Copyright Foto: Petloverz

Die Leine und der Bauchgurt bestehen aus schwarzem Nylon. Die Karabinerhaken an beiden Enden der Leine sind sehr stabil. Die Leine selber ist eine Art elastische Bungee-Leine, die bei plötzlichen Sätzen des Vierbeiners ein Stück nachgibt, sodass der Zweibeiner bei solchen Hundeaktionen nicht gleich umgeworfen wird. Darüber hinaus ist sie mit Reflektoren ausgestattet. Die Leine eignet sich für Hunde mit einem Gewicht von bis zu 60 Kilogramm. Der Bauchgurt ist verstellbar und passt auch über eine Winterjacke.Petloverz-Leine 3Da Suri furchtbar jagdorientiert ist, eignet sich diese Art von Leine gut für längere Strecken durch das Gelände. Ich habe mal die Hände frei und die Bärin hat trotzdem eine gewisse Schnupper-Freiheit. Plötzliche Jagdattacken der Dame kann ich so unter Umständen auch noch besser standhalten. Allerdings wird mich auch diese Leine in diesem Leben nicht dazu verleiten, mich in eine Joggerin zu verwandeln. Immerhin könnte ich jedoch in einem Anfall von „ich muss jetzt aber mal sportlicher werden“, meine normale Gassi-Gangart etwas zu erhöhen … 😉 … Petloverz-Leine 4Ich habe die Leine aktuell hauptsächlich in der Stadt ausprobiert. Es ist sehr angenehm, dass ich nun eine bzw. zwei Hände frei hatte (Dayo wurde ja von seinem Herrchen geführt), um ganz in Ruhe zu fotografieren.  Ein wenig Vorsicht ist hier natürlich geboten, da der Handlungsrahmen an dieser Leine für Suri bei bis zu 1,35 Metern liegt. Das kann in einer belebten Fußgängerzone auch schon mal zu einer schwierigen Situation führen.

Copyright Fotot: Petloverz

Copyright Foto: Petloverz

Fazit

Mir persönlich hat die PETLOVERZ-Hunde-Jogging-Leine gut gefallen. Die Verarbeitung insgesamt ist hochwertig und hat die Zieherei von Suri gut ausgehalten (natürlich zieht Suri normalerweise niemals an der Leine. Sie hat das nur aus Testzwecken gemacht …). Wenn es hart auf hart kommt, hätte ich auch Dayo mit an den Bauchgurt packen können, denn der hat noch eine zweite Öse für Karabinerhaken. Die Leine hätte mir auf meiner Reise nach Texel sicherlich gute Dienste geleistet, denn da war ich ja alleine unterwegs. Mitgeliefert wurde übrigens noch ein Nylontäschchen. Ein Handy, die Schlüssel oder Leckerlis passen hier gut hinein.

Wenn ich etwas optimieren dürfte, würde ich den Bauch- bzw. Hüftgurt breiter machen (ähnlich wie ein breiter Gürtel). Jetzt mit der Winterjacke ist das kein Problem. Aber im Sommer ohne Jacke könnte es schon ein wenig weh tun, wenn Suri überraschend einen Satz macht und der Gurt in meine (natürlich nicht vorhandenen) Fettpölsterchen einschneidet …

Die PETLOVERZ Hunde-Jogging-Leine mit verstellbarem Hüft-/Bauchgurt, ealastischer Bungee-Leine, eingearbeiteten Reflektoren sowie zusätzlicher Tasche für Handy und Schlüssel ist derzeit (7. Dezember 2015) für 23,99 Euro zu haben. Sie kann hier bestellt werden.

Ach ja: Ihr könnt die Hunde-Jogging-Leine natürlich auch einfach nur zum Joggen benutzen …

Habt Ihr schon Erfahrung mit Leinen solcher Art gemacht?

Anmerkung: Die Hunde-Jogging-Leine wurde mir von PETLOVERZ kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

 

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ach, das ist ja spannend, dass du den Gurt breiter machen würdest. Wir hatten damals so eine Joggingleine mit sehr breitem Gurt. Das war zwar bequem, sah aber ehrlicherweise ziemlich bescheuert aus, wenn man nicht damit joggen geht. Und da ich diese Leine auch, so wie du, zum Spazieren gehen genutzt habe, war sie mir nach einiger Zeit nichts mehr (Jaja, die Eitelkeit… 😉 ) Und der Preis ist ja wirklich in Ordnung.

    Danke für den Test! Ich denke, für uns ist die wirklich etwas.

    Liebe Grüße
    Nicole (die Joggen hasst wie die Pest)

    • Ja, mit der Eitelkeit sagst Du was … man sieht schon ein bisschen bescheuert damit aus, wenn man nicht joggt! Aber in der Regel sind im Wald ja nich so viele Menschen unterwegs … ? …
      Freut mich, dass Dir der Beitrag Spass gemacht hat!
      Viele Grüße
      Martina ( die auch nie joggen würde)

  2. Das grundsätzliche Prinzip finde ich schon klasse, aber deutlich komfortabler ( und schöner weil handgerfertigt ) finde ich die Modelle von Frau Podipixel. Ok, auch teurer aber ich will keinen anderen mehr.
    http://podipixel.de

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen