Dayo und Suri steigern ihre Agilität. Oder auch nicht! (Werbung)

Ende Juli erreichte mich die Anfrage von HundeVersicherung 1A, ob ich nicht Lust habe, mit Dayo und Suri an der Blogparade  „Dog Activity – Steigere die Agilität Deines Hundes“ teilzunehmen. Insgesamt sind zehn Blogger mit ihren Vierbeinern eingeladen, das Dog Activity Flip Board von Trixie auszuprobieren und dann über die gemachten Erfahrungen mit dem Intelligenzspielzeug zu berichten. Den Spaß, mit Dayo und Suri das Flip Board auszuprobieren, lasse ich mir natürlich nicht entgehen. Wie es meinen beiden Bären damit ergangen ist und vor allem wie es das „arme“ Dog Activity Flip Board überlebt hat, könnt ihr jetzt hier lesen.

Das Intelligenzspielzeug

Dog Activity Flip Board

Das Dog Activity Flip Board ist ein Strategiespiel für Hunde. Das runde, aus Kunststoff bestehende Brettspiel hat Vertiefungen, die mit Klapp- und Schiebedeckeln sowie mit zwei Kegeln verschlossen werden können. In den Vertiefungen werden Leckerlis versteckt. Ziel ist, dass der Vierbeiner die Deckel öffnet bzw. die Kegel herunter nimmt, um – als Belohnung für seine Anstrengungen – an die Leckerlis zu kommen.

Das Flip Board ist relativ leicht. Da nutzt auch der rutschfeste Gummiring nichts. Dayo hat es – egal auf welchem Untergrund – ratzfatz durch die Gegend geschoben. In der Anleitung steht, dass das Intelligenzspielzeug auch „für kleine Hunde gut geeignet“ ist. Das stimmt. Vermutlich sollten große Hunde – wie der Rhodesian Ridgeback – eher nicht damit spielen, wenn sie von ihrer Natur her eher stürmisch veranlagt sind. So ist beispielsweise der Öffnungsmechanismus für die Klappdeckel bei uns ziemlich schnell abgebrochen.

Wo Dayos Kräfte walten …

Dog Activity Flip Board

Dayo ist generell ein sehr interessierter Hund und hat oft Spaß daran, neues Spielzeug auszuprobieren. Natürlich ganz besonders dann, wenn es darum geht, etwas Leckeres zum Fressen zu finden. Er lässt sich auch beim Flip Board nicht lange bitten und macht sich ziemlich schnell daran, alle „Verschlüsse“ zu öffnen. Neu ist das ihn nicht, denn wir haben bereits zwei solcher Spiele aus Holz.

[wpvideo OBP6c6iu]

Dayo ist kein Hund, der lange fackelt oder konzentriert nachdenkt. Entweder es klappt sofort oder er wird relativ schnell rabiat. Die Kegel hat er in Windeseile aus dem Board gezogen. Auch die Schiebedeckel sind kein großes Hindernis für ihn. Er wird erst ungeduldig, als er die Klappdeckel nicht so öffnen kann, dass er an die Belohnung herankommt. Da versucht er es eher mit Gewalt als mit Strategie … aber letztendlich ist er erfolgreich …
Dog Activity Flip Board

Dayo ist in der Lage, dieses Spiel mehrfach hintereinander zu spielen. Allerdings wird dabei offenbar, dass er bei den Wiederholungen zunehmend weniger Lust hat, auf strategische Art und Weise an das Futter zu kommen. Auf der anderen Seite ist es natürlich auch eine Art von besonderer Strategie, das Spielzeug so schnell hin und her zu stoßen, dass die Leckerlis von alleine rausfallen …

Suri – Agilität sieht anders aus

Bei Suri hatte ich eigentlich erwartet, dass sie mit ihrer damenhaften Geziertheit langsam aber sicher und sehr korrekt das Strategiespiel bearbeiten würde.

Dog Activity Flip Board

Obwohl ich das Flip Board direkt vor ihren Augen befüllt habe, hat sich Madame dafür nicht interessiert. Aber so etwas von überhaupt nicht.  Meine Animationsversuche führten zwar nach einiger Zeit dazu, dass sie geruhte aufzustehen …

Dog Activity Flip Board

… und gnädig daran zu schnuppern. Aber das war es auch schon mit dem Interesse. Vielleicht hat ihr der Geruch des Spielzeugs nicht gefallen. Ich weiß es nicht. An den versteckten Leckerlis kann es nicht gelegen haben, denn das waren ihre Lieblingshappen, die auch sehr stark riechen.

Also startet das Herrchen mal ein kleines Animationsprogramm.

[wpvideo n0ctQITJ]

Die Leckerlis möchte sie ja schon gerne haben, aber nicht, wenn sie etwas dafür tun muss … Kopf weg drehen und ignorieren ist ihr Motto. Vielleicht würde sie sich ja mehr für das Spiel interessieren, wenn ein Konkurrent die Szene betritt? Also habe ich Dayo dazu geholt …

[wpvideo psQ0BCjT]

Wie ihr in dem Filmchen deutlich erkennen könnt, stürzt sich Dayo zwar gierig auf das Flip Board. Er ist jedoch ein Gentleman und gibt Suri ein paar Sekunden, die noch verbliebenen Leckerlis, zu finden. Madame ist aber irgendwie ein bisschen genervt und bleibt einfach nur liegen. Den Herrn stört das nicht weiter. Er vereinnahmt auch die letzten Häppchen und stört sich nicht daran, dass dabei erst ein Hebel eines Klappdeckels und wenige Augenblicke auch der zweite Hebel abbricht.

Auch wenn das Flip Board ziemlich lädiert ist, probieren wir zwei Tage später erneut aus, wie das Intelligenzspiel bei Dayo und Suri ankommt. Dayo lässt jegliches Nachdenken bleiben. Er versucht, das Spielzeug umzukippen, um an die Belohnung zu kommen. Suri steht nicht einmal mehr auf als sie mich mit dem Dog Activity Flip Board ankommen sieht …

Fazit

Die Idee, die hinter dem Dog Activity Flip Board steht, finde ich sehr gut. Mir persönlich (und auch Suri) gefallen jedoch die Intelligenzspiele, die aus unbehandeltem Holz bestehen, viel besser. Zum einen sind sie schwerer als das getestete Produkt und können so nicht so schnell umkippen. Zum anderen ist Holz natürlich auch resistenter bei „Gewalteinwirkung“.

Dog Activity Flip Board

Dayo hat das Spiel aber gefallen, auch wenn es ein wenig zu klein und zu leicht zerstörbar war.

Habt ihr Erfahrung mit solchen Strategiespielen für Hunde? Welche?

Und wie geht es weiter?

Wie bereits erwähnt, wird dieses Dog Activity Flip Board bis zum 28. September 2015 von insgesamt zehn Bloggern und ihren Vierbeinern getestet. Vom 1. Oktober bis einschließlich 11. Oktober 2015 findet ihr alle Tests auf www.hundeversicherung1a.de. Dort könnt ihr dann auch abstimmen, welcher Test euch am besten gefallen hat. Die drei besten Beiträge können tolle Preise gewinnen. Aber bis dahin dauert es ja noch einen Augenblick. Ich gebe euch dann einfach nochmals Bescheid.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Dame ganz Dame bleibt Suri lieber in der Sonne liegen…
    Dayo fand das Spiel sicher ganz toll, leider waren die Hebelchen und Klappen dezent im Weg bei seinem Bemühen schnell ans Ziel zu kommen. Irgendwie find ich die beiden unglaublich drollig.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva (die solche Spiele gaaaaanz großartig findet)

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen