Katharina und der Punktemann – Ferien auf einem Gebirge im Meer

Ich finde es immer wieder interessant, welche Reiseziele mit Hund so angesteuert werden. Über Korsika habe ich persönlich noch nie nachgedacht. Aber auch das geht ohne Probleme. 

1. Wer bist Du, und wer ist Dein vierbeiniger Begleiter?

Wir, das sind der 2-jährige Punktemann Milo (Aragon vom Hause Cassenya) und meine Wenigkeit. Milo ist ein waschechter Dalmatiner und kam schon als Welpe (Herr Hellblau) zu uns. Seitdem hat er unser Leben nicht nur auf den Kopf gestellt, sondern dieses auch sehr bereichert.

Milo und ich schreiben zusammen auf hell&blau über alles Mögliche aus unserem Leben. Der Punktemann gibt gerne seine täglichen Abenteuer zum Besten und berichtet aus seiner Sicht aus einem Leben in Hellblau (nicht Rosarot .. 😉 …). Aber auch ich schreibe über alles, was mein Leben mit und ohne Hund lebenswert macht. Bei uns findet ihr alles rund um das Thema Hund, Lifestyle, Food, Do it Yourself und vieles mehr. Somit ist bestimmt für jeden etwas dabei.

0621 Milo 8

2. Wenn Du auf der Suche nach einem Hotel bist – was ist wichtig für Dich, wenn Du mit Hund reist?

Milo ist kürzlich erst zwei Jahre alt geworden, weshalb wir noch nicht allzu viele Hotels bezogen haben … 😉 … allerdings haben wir schon die eine oder andere Ausstellung (die teilweise auch übers Wochenende gehen) besucht und uns (aufgrund mancher Entfernung) dazu entschlossen, dann über Nacht ins Hotel zu ziehen. Hier suchen wir lieber etwas in „ländlicherer“ Umgebung, weil es uns wichtig ist, Milo nach einem anstrengendem Ausstellungstag viel Platz zum Toben und Spaß zu bieten (er muss ja auf den Ausstellungen immer sehr diszipliniert sein).

0621 Milo 5

Das schöne an ländlichen Unterkünften ist zudem auch noch, dass sie meist noch familiär geführt werden und Hunde sehr willkommen sind und wir hier wie normale Gäste behandelt werden. Meist finden sich in diesen Unterkünften auch noch viele andere Hunde und man kommt schnell in Kontakt und ins Gespräch mit anderen Hundehaltern oder den Hotelbesitzern. Der Nachteil ist, dass man etwas „ab vom Schuss“ ist und wir am nächsten Tag (sofern noch mal eine Ausstellung ansteht) bis zu 20 Minuten Anfahrt haben. Das ist uns aber definitiv lieber als eine Unterkunft direkt vor Ort und mitten in der Stadt ohne Grünflächen.

3. Was ist Dein persönlicher Urlaubstipp für HundeReisenMehr?

Wir haben letzten Sommer direkt eine große Reise mit Milo nach Korsika unternommen – der Punktehund sollte wissen, auf was er sich mit uns einlässt … 😉 … schließlich sind der Herzmann und ich absolute Korsika-Fans und schon zum vierten Mal dort gewesen – letztes Jahr eben das erste Mal mit Hund.

0621 MIlo 4

Wir sind über Nacht gefahren, so dass der Punktemann eh nur geschlafen hat. Auch die Überfahrt mit der Fähre (schaut bitte vorher, auf welchen es gestattet ist, seine Hunde mit an Deck zu nehmen) hat er mit Bravour gemeistert. Wichtig bei so einer langen Fahrt (insgesamt waren es bei uns 14 Stunden) sind natürlich ausführliche Gassirunden vorab, „Pinkelpausen“ für den Hund einplanen und ausreichend Wasser mitnehmen.

0621 Milo 2

Da wir zwei Wochen auf Korsika verbracht haben, hat sich die lange Anreise definitiv gelohnt. Ich kann dieses wundervolle Land nur empfehlen. Die Leute sind sehr nett und Hunden gegenüber super aufgeschlossen. Mit Milo hat es sich angeboten zu campen, und so konnten wir selbst in der Hauptsaison mit Hund vor Ort noch auf Campingplatzsuche gehen. Auf fast jedem Campingplatz sind Hunde erlaubt und so haben wir uns nach einer etwas längeren Suche (was an unseren Ansprüchen lag) an der Ostküste breit gemacht. Ein toller, ewig langer Sandstrand lag direkt am Campingplatz und trotz Hauptsaison war nur am Strandrestaurant richtig viel los. Ein paar Meter weiter nach rechts oder links hatten wir den Strand für uns alleine. Besser ging es nicht.

Für mich ist dieses Land so faszinierend, weil dort jeder auf seine Kosten kommt.

0621 Milo 9

Korsika bietet wunderschöne und lange Sandstände, eine unglaubliche Natur, tolle und anspruchsvolle Wanderwege im Gebirge, eine interessante Geschichte, unheimlich leckeres Essen, super nette Menschen und die schönsten Sonnenuntergänge überhaupt – weshalb das Gebirge im Meer auch „Ile de Beauté“ (Insel der Schönheit) genannt wird. Zusammen mit dem geliebten Vierbeiner an der Seite wird das sicherlich ein unvergesslicher Urlaub.

0621 Milo 1

Wer es also abenteuerlustig in der Natur mag, dem kann ich einen Campingurlaub mit Hund auf Korsika nur ans Herz legen. Auf vielen Plätzen kann man sogar direkt am Strand campen – also quasi morgens aufstehen, Zelt auf und direkt aufs weite Meer blicken und dabei den Sand unter den Füßen spüren. Definitiv ein einmaliges Erlebnis.

0621 Milo 3

Wer es weniger nervenaufreibend mag, sollte sich vorab schon um einen Campingplatz kümmern. Die großen und gut geführten Plätze besitzen alle meist eine Internetseite und man kommt fast überall mit Englisch weiter. Wer gerne weitere oder genauere Infos zu Campingplätzen und Sehenswürdigkeiten auf Korsika haben möchte, der kann uns gerne anschreiben …  🙂

4. Fünf Dinge, die Du immer im Gepäck hast, wenn Du mit Hund reist?

Eine Wasserflasche für den Hund – wir haben eine Große von H2O4K9. Die ist sehr stabil und praktisch, weil der Verschluss wie ein kleiner Trinknapf geformt ist (für unterwegs also ideal). Eine kleine Notfallapotheke ist bei größeren Reisen immer mit dabei (mit Pflaster, Schere, Verbandszeug, Salben und Globuli). Außerdem wichtige Papiere wie Impfpass, Telefonnummer und Adresse der nächsten Tierklinik oder des nächsten Tierarzt. Ausreichend Futter, Spielzeug, Knabberkrams und Leckerlis dürfen natürlich auch nicht fehlen. Und zu guter Letzt darf meine Kamera nicht fehlen. Auch wenn ich in fremden Ländern meist die Landschaft und weniger den Punktehund fotografiere … 😉

0621 Milo 7

Vielen Dank, liebe Katharina, für die Beantwortung meiner Fragen. Korsika hört sich wunderbar an. Da ich persönlich ja nicht so der Camper bin, würde ich mich natürlich sehr freuen, wenn Du Zeit und Lust hättest, einen Gastbeitrag über einen Campingurlaub für HundeReisenMehr zu schreiben … 😉 …

Fotos: Katharina Krischke

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr interessant! Danke für den Korsikatipp! Da wollten wir auch schon immer mal hin. Wir waren mit Bob auf Elba, das kann ich auch empfehlen!

  2. Super Tipp! Auf Korsika wäre ich nie gekommen. Jetzt juckt es mir schon unter den Fingernägeln. Urlaub mit Hund kann eben doch auch mal was anderes als Nord- oder Ostsee(obwohl das auch schön ist) sein. Toll!

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen