Sarah, Sturmi und Egon wandern durch Deutschland

Ich finde es immer wieder toll, neue Blogs zu entdecken. Was gibt es Schöneres als festzustellen, dass sich der „neue“ Blog dann rund um das Reisen – in diesem Fall um das Wandern – dreht und das in ungewöhnlicher Konstellation. Aber schaut einfach selber …

1. Wer bist Du, und wer sind Deine vierbeiniger Begleiter?

Hallo, ich bin Sarah und gemeinsam mit meinem Hund Sturmi und Mini-Pony Egon wandernd in Deutschland unterwegs.

0825 Verwandert 1

Den Mischlingsrüden Sturmi haben mein Mann und ich vor zwei Jahren aus dem Tierheim adoptiert. Damals war er ungefähr vier Jahre alt und gerade von den Straßen Rumäniens gerettet worden. Bei uns brauchte er zunächst etwas, um sich an sein neues Leben als Haushund zu gewöhnen. Inzwischen findet er sein neues Leben aber klasse und ist gerne mit Kumpel Egon unterwegs.

Den 90 Zentimeter kleinen Egon haben wir vor einem Jahr adoptiert und standen plötzlich vor der Frage: Wie beschäftigt man ein Mini-Pony möglichst sinnvoll? So kamen wir auf die Idee des gemeinsamen Wanderns. Zum Glück fand Egon diese Idee auch gleich klasse, und so sind wir jetzt immer alle gemeinsam unterwegs.

2. Wenn Du auf der Suche nach einem Hotel bist – was ist wichtig für Dich, wenn Du mit Hund reist?

Da wir bei unseren Reisen neben dem Hund auch immer noch ein Pony dabei haben, ist das Finden einer Unterkunft manchmal gar nicht so einfach. In erster Linie schauen wir, dass wir für Egon einen geeigneten Platz finden. Also eine Box oder ein Paddock. Oft bieten Reiterhöfe auch Gästezimmer für Menschen an, in denen wir dann nächtigen.

0825 Verwandert 4

Sturmi ist da zum Glück sehr unkompliziert. Im Grunde achten wir nur darauf, dass Hunde im Zimmer erlaubt sind. Alles Weitere ergibt sich dann vor Ort.

Wenn wir auf unseren Wanderungen zelten, schläft Sturmi einfach mit bei uns im Zelt.

3. Was ist Dein persönlicher Urlaubstipp für HundeReisenMehr?

Mein persönlicher Tipp: Lauf einfach los! Es gibt so viele schöne Orte zu entdecken und viele liegen sicher auch in der Nähe deines Wohnorts. Wir haben schon viele, viele Touren in Thüringen unternommen und waren immer begeistert. Besonders toll sind natürlich Mehrtagestouren. Wenn du mal in Thüringen bist und mit deinem Hund wandern möchtest, kann ich dir den Talsperrenweg Zeulenroda sehr empfehlen: http://verwandert.de/talsperrenweg-zeulenroda/

0825 Verwandert 3

4. Fünf Dinge, die Du immer im Gepäck hast, wenn Du mit Hund reist?

Zunächst sind da natürlich die „Basics“, die ich immer mit dabei habe:

  1. Hundefutter und Leckerlie
  2. Halsband, Geschirr und Leine
  3. Hundekotbeutel
  4. Gegen Zecken ist außerdem immer ein Zeckenhaken mit dabei.
  5. Wenn wir in einer Pension übernachten, nehme ich außerdem ein Hundehandtuch mit. So kann ich Sturmis Pfoten sauber machen, bevor er ins Zimmer läuft.

Vielen Dank, liebe Sarah, für das schöne Interview. Da bekomme ich doch gleich Lust, demnächst mal bei Dir in Thüringen aufzutauchen. Das Bundesland steht sowieso bei mir auf meiner Bucket List! Wer Lust hat, mehr über Sarah und ihr ungewöhnliches Rudel zu lernen, der besucht sie einfach auf ihrem Blog unter www.verwandert.de.

Fotos: Sarah Lorenz, verwandert.de

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen