Packliste für einen Kurztrip mit Hunden nach Italien

Jeder von Euch, der mit seinem Hund bzw. seinen Hunden verreist, weiß, dass das Gepäck für Vierbeiner oftmals aufwändiger ist als das für Zweibeiner … 😉 … da ich persönlich nun auch noch etwas faul bin, möchte ich am liebsten alle Hunde-Utensilien in einer großen Tasche unterbringen, damit ich bei Ankunft am Reiseziel nicht zehn Mal hin und her rennen muss, bis das Auto ausgeladen ist. Kürzlich war ich mit Dayo und Suri auf einem Kurztrip in Italien. Genauer gesagt: Wir waren im Parco San Marco Lifestyle Beach Resort in Cima de Porlezza. Das ist am Luganer See. Für diesen Trip habe ich einmal eine Packliste zusammengestellt:

Packliste für den Hundekoffer

Ich habe eine relative große Segeltuchtasche, die sehr robust und widerstandsfähig ist. Das ist sozusagen der „Hundekoffer“ von Dayo und Suri.

  • Ganz wichtig – gerade bei einer Reise ins Ausland – sind die europäischen Heimtierausweise für Dayo und Suri. Hier sind alle Impfungen etc. festgehalten. Darüber hinaus ist auch die Chipnummer der Hunde vermerkt, und ich habe hier auch den TASSO-Ausweis der beiden reingelegt – für den schrecklichen Fall, dass einer der beiden weglaufen sollte. Vergesst bitte nicht, Euch vor Eurer Reise darüber zu informieren, welche Einreisebedingungen für Hunde im jeweiligen Land herrschen.
  • Für eine Reise nach Italien gehört der Maulkorb mit ins Hundegepäck. Die Hunde müssen ihn (soweit ich das erlebt habe – es gibt sicherlich Ausnahmen) nicht zwangsläufig tragen, aber er sollte in Griffweite sein. Ich habe mich daher für die Nylon-Maulkörbe von TRIXIE entschieden. Da Dayo und Suri nicht an das Tragen eines Maulkorbs gewöhnt sind, habe ich ca. eine Woche vor Abreise begonnen, ihnen die Maulkörbe täglich für eine paar Minuten überzustreifen. Sie fanden es nicht so toll, aber es ging dann doch einigermaßen.
  • Egal wie lange ich mit den Hunden verreise – ob nun für drei Tage oder zwei Wochen – ich nehme immer das gesamte Hundefutter für die entsprechende Zeit mit. Bei einer Drei-Tages-Reise portioniere ich das Futter bereits vorab pro Mahlzeit und pro Hund. Natürlich landen auch Leckerlis etc. im Gepäck. Passend zum Ganzen dürfen natürlich Reisefutter- und eine großer Wassernapf nicht fehlen. Damit meine beiden Vierbeiner unterwegs keinen Durst haben müssen, habe ich natürlich immer eine Flasche Wasser dabei (die unterwegs dann ggf. aufgefüllt werden kann).

0624 Packliste 2

  • Außerdem habe ich für meine beiden Bären zwei schicke Reisebetten. Die Reisebetten sind auch für Ridgebacks ausreichend gepolstert, lassen sich gut zusammen falten und auch sehr gut waschen (ohne dass das Innenmaterial „ausflockt“). Hier mache ich auch einmal sehr gerne Werbung, denn die Reisebetten wurden von einer Freundin per Hand gemacht. Unter Madikela Pets2Please allerlei Decken mit einem hohen Kuschelfaktor. Die Reisebetten passen zusammengefaltet in den Hundekoffer. Bei längeren Trips kommen sie einfach mit hinten in den Kofferraum – dann haben es Dayo und Suri noch weicher … 😉
  • Handtücher gehören bei mir ebenfalls in das Hundegepäck. Zum einen natürlich, um Dayo und Suri ordentlich abtrocknen und sauber machen zu können, wenn es Draußen mal regnet und/oder matschig ist. Zum anderen stelle ich in Hotelzimmern den Wassernapf immer gerne auf ein Handtuch. Dann muss der entsprechende Fußbodenbelag nicht so leiden, wenn geschlabbert wird.
  • Mit von der Partie ist auch immer eine Auswahl an verschiedenen Halsbändern – der Luganer See ist ja schon etwas schicker … 😉 … da habe ich natürlich jeweils ein edles Lederhalsband für meine Fellnasen mitgenommen. Je nach dem, ob und wie Leinenpflicht besteht (überall!!), habe ich für Dayo auch eine fünf Meter lange Lederleine dabei. Suri ist es von Zuhause gewöhnt, die meiste Zeit an der Ausziehleine zu laufen (sie hat einen extremen Jagdtrieb) …

0615 Hilfe 3

  • Last but not least: Ich habe natürlich immer ein Erste-Hilfe-Täschchen dabei. Abgesehen von den Medikamenten für Suri (ist ist ein wenig inkontinent), sind Zeckenzangen, Desinfektionsmittel und ein Informationskärtchen zu Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Tieren mit von der Partie.

0624 Lugano 4

Dann kann es doch eigentlich losgehen, oder? Habe ich vielleicht noch etwas vergessen? Ja, natürlich – selbstverständlich ist auch immer das aktuelle Lieblingsspielzeug der beiden mit im Gepäck …

Was darf auf Eurer Hunde-Packliste für ein Urlaub mit dem Vierbeiner nicht fehlen?

 

 

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Je nach Reiseziel habe ich für den Hund, nicht für mich, noch einen Sonnenschirm dabei. Ansonsten das identische Bild hier. Ich packe keine Segeltuchtasche, sondern 2 Rucksäcke. Einen, der mindestens 2 Rationen Futter, Erste-Hilfe-Set, Handtücher, Impfausweis und Kopie der Ahnentafel enthält. Der andere für Spielzeug, Leinen usw. Hat den Vorteil, dass ich bei Ankunft im Hotel nur 1 Rucksack und meinen Krempel schnappen muss und am anderen Tag den Rest holen kann. Ansonsten habe ich im Auto immer (Sommer wie Winter) eine Flasche mit Wasser und den Auto-Napf und eine gepolsterte Decke.

  2. Meist schauen wir vorher dann auch noch nach den idealen Auslaufflächen rund ums Hotel und nach Restaurants, in denen Hunde „problemlos“ mit genommen werden dürfen und packen diese Infos ins Hundegepäck

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen