Urlaubszeit ist Hundezeit – auch im Hotel!

Seit sage und schreibe 14 Tagen ist fast überall in Deutschland der Frühling ausgebrochen, die Temperaturen steigen, das graue Einerlei gehört der Vergangenheit an und überall grünt und blüht es. Auch die Urlaubszeit steht jetzt schon wieder vor der Tür und das heißt auch: Wir können alle viel Zeit mit unseren Vierbeinern verbringen. Dabei bin ich immer wieder überrascht, dass ich relativ oft höre: „Was? Ihr geht mit Euren Hunden in ein Hotel? Ist das nicht alles ein bisschen anstrengend und mühsam?“ Ja, wir gehen mit unseren Hunden ins Hotel! Zum Camper fühle ich mich nicht berufen und eine Ferienwohnung ist zwar nett, aber auch nicht unbedingt immer meine Idealvorstellung von Urlaub. Da bleibt dann nur der Abenteuerurlaub zu Hause … na ja … oder ein Urlaub im Hotel …

Urlaub mit Hund Foto: Bergresort Seefeld (Tirol)

Urlaub mit Hund
Foto: Bergresort Seefeld (Tirol)

Wer also die schönste Zeit des Jahres mit seinem Vierbeiner verbringen will, muss vorher gut überlegen, wie man Urlaub und Hund am besten unter einen Hut bringen kann. Hat man sich endlich für einen Urlaubsort entschieden, gilt es die passende Unterkunft zu finden – nämlich ein hundefreundliches Hotel. Wichtig ist zunächst einmal, dass Hunde wirklich willkommen sind und nicht nur geduldet werden. Anzeichen für eine simple Duldung können sein, dass der Vierbeiner nur mit ins Zimmer darf und sich ansonsten nirgends im Hotel aufhalten darf (das haben wir schon in einem 5-Sterne-Hotel in Den Haag erlebt – und ich rede nicht davon, dass Hunde im Restaurant nicht erwünscht sind) und dass extrem hohe Extrakosten ohne Gegenleistung für den Hund erhoben werden.

In hundefreundlichen Hotels sollte es ausreichend Platz geben und ein Auslauf zur Verfügung stehen. Ein eingezäunter Bereich, in dem die Fellnasen nach Herzenslust toben und spielen können, wäre der Idealfall. Hotels, die sich auf Urlaub mit Zwei- und Vierbeinern eingestellt haben, bieten in der Regel auch einen Gassi-Dienst an – so können Frauchen und Herrchen auch mal in Ruhe essen gehen oder einfach mal alleine entspannen. Außerdem werden oftmals Kontakte zu Hundeschulen etc. angeboten.

hundefreundlicher Urlaub in Tirol Foto: Bergresort Seefeld

hundefreundlicher Urlaub in Tirol
Foto: Bergresort Seefeld

„Hundeleute“ sind ja in der Regel auch sehr naturverbunden, so dass es sich fast von selbst versteht, dass sich die reisenden Zweibeiner für Hotels entscheiden, die fernab der Großstädte in der freien Natur liegen. Eine solche Lage bieten beispielsweise die Seefeld Hotels in Tirol – hier können die Vierbeiner mit Herrchen und Frauchen nach Herzenslust die alpine Natur unseres Nachbarlandes kennenlernen und erkunden. Und in einigen besonders hundefreundlichen Hotels wird auch extra ein Hunde-Menü zubereitet. Das ist mit Sicherheit eine gelungene Abwechslung für den tierischen Speiseplan und das Hotelpersonal kann sich sicher sein, dass sie in der Gunst des Hundes ganz oben stehen … 😉

Also, keine Angst vor einem Urlaub mit Hund im Hotel! Wer sich vorher richtig erkundigt und sich vielleicht auch telefonisch im Wunschhotel nach „Hunde-Arrangements“ erkundigt, um einen ersten persönlichen Eindruck von den Menschen im Hotel zu bekommen, der kann dann auch den wohlverdienten Urlaub im Hotel mitsamt Hund genießen.

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen