Ann-Christin, Frithjof und Ringo – ein Dreigestirn aus dem Ruhrgebiet

Wer glaubt, Studenten hätten keine Zeit für einen Hund, der wird bei meiner heutigen Interviewpartnerin eines Besseren belehrt … 

1. Wer seid ihr,  und wer ist euer vierbeiniger Begleiter?

Wir sind Ann-Christin und Frithjof. Wir leben zusammen mit unserem zweijährigen Labrador Ringo am Rande des Ruhrgebiets. Die meiste Zeit studieren wir beide, und in unserer Freizeit dreht sich alles um Ringo. Frithjof bildet ihn momentan zum Flächen- und Trümmersuchhund bei der Feuerwehr aus, was den beiden sehr viel Spaß macht. In unserer restlichen Zeit gehen wir sehr gerne mit Ringo spazieren und entdecken neue Orte und geheime Plätze. Ringo ist ein Labrador wie er im Buche steht. Er ist sehr freundlich und menschenbezogen, arbeitet gerne und sagt niemals „nein“ zu Futter.

Ringo 1

2. Wenn ihr auf der Suche nach einem Hotel bist – was ist wichtig für euch, wenn ihr mit Hund reist?

Wir machen am liebsten mit Hund zusammen in Ferienwohungen Urlaub. Für uns ist es dort wichtig, dass die Wohnung genügend Platz für uns drei bietet, sodass sich jeder zurückziehen kann. Ein kleiner, eingezäunter Garten steht bei uns noch ganz oben auf der Anforderungsliste, denn wir grillen gerne und lassen das Fleisch von Ringo bewachen …  😉 … und natürlich sollte die Umgebung der Wohnung oder des Hotels hundefreundlich sein. Das heißt, dass es viele Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe geben sollte, die wir zusammen erkunden können und tolle Strecken zum Spazieren gehen vorhanden sind.

3. Was ist euer persönlicher Urlaubstipp für HundeReisenMehr?

Unser persönlicher Urlaubstipp ist Norddeich. Wir haben unseren ersten Urlaub mit Hund dort über Pfingsten verbracht und es total genossen. Da Ringo das Wasser liebt, war es für uns sofort klar, dass dieser Kurzurlaub an die See gehen muss und aufgrund der schnellen Anbindung von uns aus kamen wir auf Norddeich.

Ringo 2

Wir haben die Stadt als sehr hundefreundlich erlebt und uns gut informiert gefühlt. Im Vorfeld haben wir geguckt, was wir alles zusammen mit Hund unternehmen können und welche Besonderheiten das Urlaubsziel aufweist. Die Internetpräsenz Norddeichs war hier eine echte Hilfe, denn es wurde oft explizit hingewiesen, ob Hunde erlaubt sind.

In Norddeich kann man Hunde zu vielen verschiedenen Aktivitäten mitnehmen, wie beispielsweise zu einer Wattwanderung oder ins Teemuseum. Auch der Hundestrand war eine tolle Abwechslung, und man konnte ebenfalls am Deich mit dem Hund Spazieren gehen.

4. Fünf Dinge, die ihr immer im Gepäck hast, wenn ihr mit Hund reist?

Ringo 3

  1. Hundebademantel und Handtücher – da Ringo sehr gerne und sehr viel schwimmt, können wir auf diese Dinge im Urlaub nicht verzichten!
  2. Faltbare Hundebox – natürlich ist Ringo die meiste Zeit im Urlaub bei uns. Doch bei einigen Ausflügen bleibt er auch mal in der Wohnung zurück und schläft brav in seiner Box.
  3. Impfausweis, Steuermarke & Co. – man weiß nie, was im Urlaub passieren kann und deswegen sind diese Dinge für uns ein absolutes Must-have im Koffer.
  4. Spielzeug – damit auch keine Langeweile im Urlaub aufkommt … 😉
  5. Wasserflasche für unterwegs – bei langen Ausflügen oder auch am Salzwasser haben wir immer eine Flasche mit integriertem Napf dabei, sodass Ringo immer genügend Wasser zur Verfügung hat.

Vielen Dank, liebe Ann-Christin, dass du uns einen kleinen Einblick in euer (Reise-)Leben mit Ringo gegeben hast. Wer jetzt neugierig geworden ist, was ein schokobrauner Labi sonst noch so im Ruhgebiet treibt, der schaut einfach mal auf Ringos Blog unter www.ringotion.de.

Fotos: Ann-Christin Saggel

Schreibe einen Kommentar